Test & Fahrbericht: Infiniti Q50 2.0t – Einführung, Daten & Fakten

Infiniti Q50 2.0t – Einführung, Daten & Fakten

Mit dem Q50 bieten die Japaner von Infiniti seit Sommer 2013 eine elegant gezeichnete Mittelklasse-Limousine an. Als ich die ersten Bilder Anfang 2013 sah, war mir klar: Muss ich fahren. Und pünktlich mit der Erweiterung der Motorenpalette um einen 2.0-Liter-Turbobenziner stand der Infiniti Q50 2.0t vor meiner Tür. Und ich war verzückt.

Einführung, Daten & Fakten | Test & Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2014 Infiniti Q50 2.0t V37 Malbec-Schwarz Vorderansicht Sonnenuntergan

Infiniti baut schöne Autos, edle und sportive Autos, die nicht nur chic aussehen können, sondern auch richtig gut sind. Das Infiniti-Design ist aufregender und markanter als das von 3er BMW, C-Klasse und A4 zusammen. Aber Infiniti hat ein Problem: In Deutschland ist die Nissan-Edelmarke beinahe gänzlich unbekannt. Obwohl ein echter Kopfverdreher, kann kaum ein Autofahrer etwas mit dem Namen Infiniti anfangen – trotz des Markenbotschafters und ehemaligen Infiniti-Red-Bull-Racing-Piloten Sebastian Vettel. Das sollte sich ändern – das muss sich ändern; denn Infiniti hat ’ne Menge zu bieten.

Den ganzen Beitrag lesen »

Fahrbericht: Der neue Mazda2 1.5 SKYACTIV-G 115

Fahrbericht: Der neue Mazda2

Derzeit ist Mazda sehr erfolgreich. Seit acht Quartalen steigern die Japaner stetig ihre Quoten. Die Marke wächst schnell und konnte 2014 die Absatzzahlen in Europa im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent steigern. Diesen Erfolg, den Mazda seit der Trennung von Ford mit einem spannenden Neuanfang verbucht, kann an zwei wichtigen Aspekten festgemacht werden: KODO-Design und SKYACTIV Technology. Beides kommt erstmals im Mazda2 zum Einsatz. Dieser soll Mazdas Erfolge nun auch im Kleinwagen-Segment fortführen.

Ersteindruck & Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

Mazda2 1.5 SKYACTIV-G 115 i-ELOOP Sports-Line Cyanitblau-Metallic Vorderansicht LED-Scheinwerfe

Wie so oft bei japanischen Modellen ist auch die Geschichte des Mazda2 etwas verworren. Eigentlich ist er der Vorgänger des Mazda Demio; unter diesem Namen wird der 2er in einigen Ländern noch heute vertrieben. Der Mazda Demio und die erste Generation Mazda2 waren zudem Minivans. Für das Kleinwagen-Segment gab’s ja den Mazda 121, der in letzter Generation baugleich mit dem Ford Fiesta (Mk IV) war.

Mit der Umstellung der Nomenklatur Anfang der 2000er waren 121, 323, 626 passé. Doch erst der zweite Mazda2 (Typ DE) war wieder ein typischer Kleinwagen. Mit dem ab 27. Februar in Deutschland erhältlichen neuen Mazda2 kommen nun auch noch Stil und Emotionen dazu.

Den ganzen Beitrag lesen »

Genfer Auto-Salon 2015: Der neue BMW 2er Gran Tourer – BMW macht einen auf Volkswagen

Genfer Auto-Salon 2015

Der neue BMW 2er Gran Tourer

Ach, Du liebes Lieschen! Was wurde denn da verunfallt? BMW schiebt nach dem 2er Active Tourer den 2er Gran Tourer (F46) hinterher. Und irgendwie jagen mir die Bilder dieses Pampers-Bombers einen Schauer nach dem anderen über den Rücken. Unförmig und glubschäugig rollt der 2er Gran Tourer auf den Genfer Auto-Salon 2015 und wird gegen den VW Touran antreten müssen – 26.950 € vs. 23.250 € Basispreis, 1.5-Dreizylinder-Turbo gegen 1.2-Vierzylinder-Turbo. Ob das gutgeht?

BMW 2er Gran Tourer 220d xDrive Luxury Line F46 Vorderansich

Eingefleischte BMW-Fans mussten in der letzten Zeit vieles über sich ergehen lassen. Der gute alte Reihensechser macht sich immer rarer; wo früher im BMW 320i (E30, E36, E46) der Sechszylinder tobte, muss es heute im BMW F30 schon ein 335i sein, um mitreden zu können. Selbst der BMW 328i ist „nur“ ein Vierzylinder-Turbo – zugegeben, ein guter, aber trotzdem. Der aktuelle, vor kurzem aufgefrischte 1er F20 wird der letzte Kompakte sein, der die Hinterräder antreibt. Ja, das kann einem schon die Tränen in die Augen treiben. Eine Aussicht auf das, was uns da mit dem kommenden 1er erwarten wird, gab bereits der BMW 2er Active Tourer F45: Frontantrieb und aufgeladene Dreizylinder-Motoren.

Den ganzen Beitrag lesen »

Blogger Auto Award 2015 – Das sind die Gewinner

Blogger Auto Award 2015 – Die Gewinner

Zum vierten Mal seit 2012 verleihen die deutschsprachigen Auto-Blogger den Blogger Auto Award. Auto-Enthusiasten und Petrolheads steckten die Köpfe zusammen und stimmten gemeinsam über die favorisierten Fahrzeuge aus den Segmenten Kleinstwagen, Kleinwagen, Kompaktklasse, Mittelklasse, obere Mittelklasse, Oberklasse, Sportwagen, Cabrios, SUVs & Geländewagen, Vans sowie Elektrofahrzeuge ab. Das Ergebnis präsentieren wir hier und heute.

2014-Audi-TT-TTS-8S-Matrix-LED-Scheinwerfer-Abblendlicht-LED-Tagfahrlicht_BAA1

Nach wie vor ist dieser Award ein einzigartiges Projekt. Denn immerhin schließen sich anlässlich des BAA zahlreiche Blogger zusammen, um einen gemeinsamen Preis zu verleihen – und das trotz der Konkurrenzsituation untereinander. Blog-übergreifend konnten wir dieses Projekt reibungslos über die Bühne bringen. Die Ergebnisse dieses ambitionierten Vorhabens sind gewiss vieles, aber sicherlich nicht objektiv. Mit Benzin im Blut und Querdynamik im Kopf ging es über die Zielgerade; subjektiv und frei Schnauze, dennoch professionell und gewissenhaft.

Den ganzen Beitrag lesen »

Fahrbericht: Der neue Audi RS Q3

Fahrbericht: Der neue Audi RS Q3

Für das Modelljahr 2015 hat Audi nicht nur den Audi Q3 renoviert, auch der RS Q3 wurde der Modellaufwertung unterzogen. Die RennSport-Variante des Q3 wurde stärker, effizienter und endlich auch hörbarer. Die serienmäßige 7-Gang S tronic wurde überarbeitet, LED-Scheinwerfer sind standardmäßig verbaut. Die Auslieferung des neuen Audi RS Q3 startet noch im ersten Quartal 2015.

2015 Facelift Audi RS Q3 2.5 TFSI S tronic quattro Typ 8U Misanorot-Perleffekt Vorderansicht Auf Wiedersehe

Ersteindruck & Fahrbericht | technische Daten

Wer sich den überarbeiteten RS Q3 ansieht, wird feststellen, dass er beinahe wie sein Vorgänger aussieht. Das Exterieur wurde ausgesprochen behutsam angefasst, Neuerungen fallen – wie schon beim Audi Q3 2.0 TDI quattro – kaum auf. Besonders deutlich wird das, wenn die beiden RS Q3 gegenübergestellt werden. Damit bleiben die Ingolstädter ihrer Linie treu und präsentieren das Gros ihrer Modellpflege-Neuerungen unter dem Blech. Hauptaugenmerk liegt dabei auf die EURO-6-Umstellung der Motoren-Paletten. Das zeigte sich auch bei den vorherigen Modellaufwertungen: Audi A1, Audi A6/S6, Audi A7 Sportback sowie Audi Q3.

Den ganzen Beitrag lesen »

Ersteindruck: Der neue Audi A1 & A1 Sportback

Ersteindruck: Der neue Audi A1

Für das Modelljahr 2015 hat Audi den A1 sowie A1 Sportback überarbeitet. Seit der Markteinführung 2010 (der fünftürige Sportback folgte 2012) konnten die Ingolstädter weltweit mehr als 500.000 Stück absetzen. Das ist sehr beachtlich, stieß der A1 doch zu Beginn auf eher verhaltene Gegenliebe.

Ersteindruck & Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2015 Facelift Audi A1 Typ 8X 1.8 TFSI S tronic 141 kW Vorderansicht Misanorot-Perleffek

Inzwischen ist Audis Kleinwagen ein großer Erfolg. Im Rahmen der Modellaufwertung – landläufig Facelift genannt – lag der Fokus offenbar darauf, keine großartigen Experimente zu wagen. Stattdessen wurden die Individualisierungsmöglichkeiten stark ausgebaut. So seien nun über eine Million unterschiedliche Kombinationen möglich. Wie auch für den überarbeiteten Audi Q3 gibt es für den neuen A1 drei Ausstattungslinien (A1, A1 sport, A1 design), die die vorherigen Attraction, Ambition sowie S line ersetzen. Wenn auch nur behutsam, so wurde der Audi A1 dennoch ordentlich renoviert.

Den ganzen Beitrag lesen »

Vorstellung: Der neue Audi RS 3 Sportback

Und da ist er endlich. All meine Hoffnungen, all meine Zweifel – endlich hat das Zittern ein Ende, ein sehr gutes sogar. Denn nicht die Zweifel, sondern meine Hoffnung fand nun endlich Bestätigung. Der neue Audi RS 3 wird den von mir ersehnten 2.5-Liter-Fünfzylinder bekommen, der aktuell nur im Audi RS Q3 seinen Dienst tut.

Audi RS 3 Sportback 8VA 2.5 TFSI quattro 2015 Misanorot-Perleffekt Vorderansich

Audi musste ordentlich ranklotzen, denn die Konkurrenz bei den sportlichen Kompakten ist groß. Und so recht mag der Audi S3 nicht die kompromisslos-sportliche Ader einiger ansprechen. Dafür ist er noch etwas zu zivil und human, kein rasender Kaputtnik. Da sollte schon noch etwas schärferes her, statt Sport eben RennSport. Messen lassen muss sich der neue RS 3 dann mit dem Mercedes-Benz A 45 AMG und dem BMW M135i. Auf dem Papier sieht das dann schon ganz vielverprechend aus.

Den ganzen Beitrag lesen »