Vorstellung: Der neue Audi RS 3 Sportback

Und da ist er endlich. All meine Hoffnungen, all meine Zweifel – endlich hat das Zittern ein Ende, ein sehr gutes sogar. Denn nicht die Zweifel, sondern meine Hoffnung fand nun endlich Bestätigung. Der neue Audi RS 3 wird den von mir ersehnten 2.5-Liter-Fünfzylinder bekommen, der aktuell nur im Audi RS Q3 seinen Dienst tut.

Audi RS 3 Sportback 8VA 2.5 TFSI quattro 2015 Misanorot-Perleffekt Vorderansich

Audi musste ordentlich ranklotzen, denn die Konkurrenz bei den sportlichen Kompakten ist groß. Und so recht mag der Audi S3 nicht die kompromisslos-sportliche Ader einiger ansprechen. Dafür ist er noch etwas zu zivil und human, kein rasender Kaputtnik. Da sollte schon noch etwas schärferes her, statt Sport eben RennSport. Messen lassen muss sich der neue RS 3 dann mit dem Mercedes-Benz A 45 AMG und dem BMW M135i. Auf dem Papier sieht das dann schon ganz vielverprechend aus.

Den ganzen Beitrag lesen »

Rückschau: Meine persönlichen Top-3-Testwagen 2014

Meine Top-3-Testwagen 2014

Für Jahr 2014 neigt sich dem Ende und wie es sich für den Dezember gehört, gibt es auch von Autoblogger-Seite einen Jahresrückblick. Diese persönlich eingefärbte Retrospektive hat für mich einen ganz speziellen Reiz. Viele Autoblogger sind viele Autos gefahren, was viele unterschiedliche Meinungen und Präferenzen mit sich zieht. Wie bereits im letzten Jahr tragen wir Internet-Schreiberlinge unsere Highlights zum Ende des Jahres zusammen und sagen, welches Auto uns warum am besten gefallen hat.

autoaid Top 3 2014_0

Wie schon im letzten Jahr ist dieses Ranking auf drei Fahrzeuge limitiert. Aber ich bin mir sicher, einige werden mehr als drei Autos anführen – so wie ich letzthin auch. Ich kann einfach nicht anders. Dennoch bleibe ich den Prinzip der Top 3 treu, gebe hier und da aber mal einen Wink auf andere Testwagen, die bleibenden Eindruck bei mir hinterließen. Meine Top-3-Testwagen selbst könnten unterschiedlicher kaum sein. Und das finde ich gut so. Jede Platzierung entstammt einem anderen Segment, legt völlig unterschiedliche Schwerpunkte. Aber genug des Vorgeplänkels, her mit den Autos.

Den ganzen Beitrag lesen »

Ersteindruck: 2015 Audi Q3 2.0 TDI quattro (135 kW)

Ersteindruck: 2015 Audi Q3 2.0 TDI quattro (135 kW/184 PS)

Kurz vor Ende des Jahres haut Audi im Kompakt-SUV-Segment noch einen raus. Mit quattro-Allradantrieb kann das im Winter durchaus praktisch und sinnvoll sein. Optisch haben die Ingolstädter ihr kleinstes Q-Modell behutsam retuschiert, die Motoren optimiert bzw. neue Motoren-Generationen eingepflanzt. Im Münchner Umland ging es mit dem frischen Audi Q3 über Landstraßen und Autobahnen.

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten

2015 Audi Q3 2.0 TDI quattro Facelift Typ 8U Vorderansicht Florettsilber-Metalli

Audi Q3 2.0 TDI quattro

Ich habe mir gleich mal den stärksten 2.0 TDI zur Brust genommen – schon allein deswegen, weil ich Diesel nicht leiden kann. Die zweite TDI-Generation war und ist mir ein Graus, etwa im 177 PS starken Škoda Yeti 2.0 TDI 4×4. Die dritte TDI-Generation ist mal wieder leistungstärker und auf dem Papier auch effizienter. Aber kann der TDI nach 25 Jahren jetzt auch Laufruhe? Das galt es für mich zu ergründen.

Den ganzen Beitrag lesen »

Nissan 370Z Roadster – Test & Fahrbericht

Nissan 370Z Roadster – Test & Fahrbericht

Sommer, Sonne, Sonnenschein – so hatte ich mir zumindest die Zeit mit dem Nissan 370Z Roadster vorgestellt. Dass es während der zwei-wöchigen Testzeit oftmals regnete, tat dem Fahrspaß jedoch keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil.

Einführung, Daten & Fakten | Test & Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2014 Nissan 370Z Roadster Fairlady Z34 Magma-Red Heckansicht Detail offen Flugplatz Werneuche

Der potente VQ37, das humorlose Getriebe und das leichte Heck des 370Z sind eine Kombination, die sich extrem spaßig auf feuchtem Asphalt bewegen lassen. Ganz egal, ob offen oder geschlossen, Fahrfreude wird Dir sicher sein. Die Fairlady Z34 ist heißblütig und gutmütig zugleich, sie ist oft durstig und nicht wirklich dafür geeignet, Passagiere oder Gepäck zu transportieren. Manchmal hatte ich das Gefühl, sie könnte eifersüchtig sein. Der 370Z Roadster ist eigentlich ein Einsitzer, Fahrer und Maschine. Das muss reichen. Es reicht.

Den ganzen Beitrag lesen »

Test & Fahrbericht: Nissan 370Z Roadster – Einführung, Daten & Fakten

Nissan 370Z Roadster – Einführung, Daten & Fakten

Nachdem ich bereits im letzten Jahr das 370Z Coupé unter die Lupe nehmen konnte, war es in diesem Jahr an der Zeit, sich dem Roadster zu widmen. Die Farbe blieb identisch; für ein völlig anderes (Fahr-)Erlebnis sorgten jedoch das Stoff-Verdeck und das extrem spaßige wie knackige Getriebe. Und passend zum kalten Dezember-Wetter möchte ich gedanklich wieder gen Cabrio-Sommer abschweifen.

Einführung, Daten & Fakten | Test & Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2014 Nissan 370Z Roadster Fairlady Z34 Magma-Red Vorderansich

Die Fairlady – da war sie wieder. Wie das Coupé anno 2013 erstrahlt auch der Roadster im markanten Magma-Red, stehen die 19-Zoll-Leichtmetallfelgen von RAYS dem 370Z ganz vorzüglich. Das Modelljahr 2013 kommt mit dem vertikalen LED-Tagfahrlicht und dem modifizierten Frontstoßfänger daher. Unter der langen Bug-Haube werkelt der bekannte frei atmende und hochdrehende 3.7-Liter-V6 namens VQ37VHR zum Einsatz. Soweit nichts Neues.

Den ganzen Beitrag lesen »

Škoda Rapid Spaceback 1.4 TSI – Test & Fahrbericht

Škoda Rapid Spaceback – Test & Fahrbericht

Die Spaceback genannte Schrägheck-Variante des Škoda Rapid verspricht mehr Individualisierung und Lifestyle. In der 122 PS starken Top-Motorisierung und Elegance-Ausstattung sowie Style-Paket prüfte ich den Rapid Spaceback auf Herz und Nieren.

Einführung, Daten & Fakten | Test & Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2013 Skoda Rapid Spaceback Typ NH 1.4 TSI DSG Green tec Elegance Style Sprint-Gelb Vorderansicht Tunne

Škoda Rapid Spaceback – Im Stand

Der sieht richtig gut aus. Ungewohnt, dass ein Škoda neben dem gewohnten Pragmatismus plötzlich auch durch Optik punktet. Maßgeblich verantwortlich hierfür ist das Style-Paket, das aus dem praktischen Steilheck einen hübschen Kompakten macht. Sprint-Gelb wäre zwar nicht meine erste Wahl – das wäre eher das Corrida-Rot – aber der Kontrast, den das 1.170 € teure Paket dem Rapid Spaceback angedeihen lässt, gefällt auf den ersten Blick.

Den ganzen Beitrag lesen »

Ersteindruck: Škoda Fabia III 1.2 TSI Style

Ersteindruck: Škoda Fabia III 1.2 TSI Style

Ich verrate anfangs wohl nicht zu viel, wenn ich schreibe, dass Škoda mit der in Paris vorgestellten dritten Generation Fabia (NJ) einen großen Schritt nach vorn macht. Im aktuellen Škoda-Design gekleidet, kommt der tschechische Kleinwagen keck ums Eck und lässt das unschöne, kastige Hochdach-Design des Vergängers links liegen. Das kantig-schnörkellose Exterieur, moderne Assistenzsysteme und EURO-6-Motoren machen den Fabia III zum direkten Polo-Konkurrenten. In Portugal konnte ich den neuen Fabia antesten.

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2014 Skoda Fabia III Typ NJ 1.2 TSI Style Metal-Grau Vorderansicht Pinhal Nov

Intern dürfte es in den nächsten Monaten spannend werden. Immerhin bietet der VW-Konzern mit Škoda Fabia, VW Polo, Audi A1 und Seat Ibiza vier Kleinwagen an. Zwar sind diese teils unterschiedlich positioniert, das ist richtig, allerdings ist der Fabia III der modernste dieses Quartetts. Teilweise darf der intern NJ genannte Fabia mit MQB-Technik auftrumpfen. Auch optisch kann der kleine Škoda punkten, der ab dem 15. November bei den hiesigen Händlern stehen wird.

Den ganzen Beitrag lesen »