Automechanika 2014: autoaid zeigt Online-Kfz-Diagnose der Zukunft

Automechanika: autoaid zeigt Online-Kfz-Diagnose der Zukunft

Bereits auf der Automechanika 2012 zeigte autoaid, dass die Zukunft der Kfz-Diagnose im Internet liegt. Heute hat sich die autoaid Internet Diagnose+ am Markt etabliert. Die Vorteile des Webs konnten ausgespielt werden, u. a. da Fahrzeugdaten oder Software-Updates in Echtzeit und sofort verfügbar sind. Zwei Jahre später gehen wir zwei Schritte weiter. Auf der Automechanika 2014 (16.–20. September 2014) in der Galeria Ebene 0, Stand A03 zeigt autoaid erstmals die neuen Technologie-Innovationen der Kfz-Diagnose: autoaid Cloud Diagnose+ und autoaid Telematics+.

autoaid Cloud Diagnose+ Bundl

Herzstück der neuen Diagnose-Technologien bleibt der autoaid-Diagnose-Server, der nach wie vor für die – meist statisch in der Werkstatt verwandte – autoaid Internet Diagnose+ genutzt wird. Der Antrieb zur Entwicklung von autoaid Cloud Diagnose+ & Telematics+ war der Wunsch nach mobiler Fahrzeug-Diagnose, die mit möglichst kleiner und kompakter Hardware vollen Diagnose-Umfang bieten und dabei ohne Software-Installation auskommen können soll. Weitere wichtige Maßgaben waren die Plattform-Unabhängigkeit sowie die kabellose Endgerät-Nutzung.

Den ganzen Beitrag lesen »

Pariser Autosalon 2014: Škoda Fabia III feiert Weltpremiere

Pariser Autosalon 2014: Škoda Fabia III feiert Weltpremiere

Auf der diesjährigen Mondial de l’Automobile in Paris wird Škoda die dritte Generation des Fabia vorstellen. Der tschechische Kleinwagen soll das Wachstum der VW-Tochter weiter beflügeln. Mit weniger Gewicht sowie neuen Motoren soll der Fabia III auf Effizienz getrimmt werden. Optisch greift er Design-Merkmale anderer Škoda-Modelle auf und gibt sich damit sachlich wie unaufgeregt.

2014 Skoda Fabia III Race-Blau Vorderansich

Den ganzen Beitrag lesen »

Ersteindruck: Audi A7 Sportback 3.0 TDI competition

Ersteindruck: Audi A7 Sportback 3.0 TDI competition

Audi hat den seit 2010 erhältlichen A7 Sportback aufgefrischt. Die nachgeschärfte Optik tut dem A7 sichtlich gut, doch die größeren Neuerungen lassen sich motorseitig finden. Aktuell bietet Audi neben S7 und RS7 nur einen Benzin-Motor für den A7 Sportback, demgegenüber jedoch vier unterschiedliche Leistungsstufen des 3.0-TDI-V6-Triebwerks. In Dänemark und Schweden – zwischen Kopenhagen und Malmö – hatte ich Gelegenheit, die stärkste Diesel-Evolutionsstufe anzutesten: den Audi A7 Sportback 3.0 TDI competition.

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten

2014 Audi A7 Sportback Typ 4G Facelift 3.0 TDI competition quattro Biturbo clean diesel V6 tiptronic Seitenansicht Detail Daytonagrau-Perleffekt Malmo

Anlässlich des 25. Jubiläums des TDI-Motors legen die Ingolstädter die um 6 PS leistungsgesteigerte competition-Variante des A7 Sportback auf, die zum Grundpreis von 72.400 € schon einiges zu bieten hat. Neben dem potenten, 240 kW/326 PS starken Antrieb, der mittels Boostfunktion kurzzeitig 255 kW/346 PS zu leisten im Stande ist, sind sowohl S line Exterieur- wie Interieur-Paket serienmäßig. Dazu gibt’s Aluminium-Schmiederäder im 20-Zoll-Format für das S line Sportfahrwerk, das wunderschöne Nadelstreifendekor Aluminium/Holz Beaufort schwarz, das mit den Sportsitzen in mondsilbernem Leder Valcona harmoniert. Ein feiner Perleffektlack in Sepangblau, Daytonagrau oder Misanorot kostet keinen weiteren Aufpreis. Abgesehen davon, dass diese Kombination frei nicht konfigurierbar ist, würden allein die genannten Ausstattungen separat weit über 10.000 € Aufpreis kosten. Aber wer spricht schon bei Autos, die wie das Testfahrzeug über 100.000 € kosten, über den Preis?

Den ganzen Beitrag lesen »

Ersteindruck: Škoda Octavia Combi Scout 2.0 TDI 4×4 im Kurz-Fahrbericht

Ersteindruck: Škoda Octavia Combi Scout 2.0 TDI 4×4

Zwei Jahre nach Einführung der dritten Generation Škoda Octavia (Typ 5E) bringen die Tschechen mit dem Combi Scout wie schon für den Octavia II einen Softroader auf den Markt. Allradantrieb ist stets serienmäßig an Bord, motorseitig geht nichts unter 150 PS. Damit kann der Octavia Scout ziehen sowie kraxeln und bietet damit mehr als manches SUV. Eine SUV-Alternative?

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

Skoda Octavia Combi Scout 2.0 TDI 135 kW 4x4 DSG Green tec Moon-Weiß-Perleffekt Vorderansicht Gut Thanse

Škoda ist in den letzten Jahren stetig gewachsen, erweiterte immer wieder das eigene Portfolio und arbeitet trotz einiger konzernseitiger Einschränkungen unablässig daran, mehr und mehr Marktanteile zu gewinnen. Was bisher (noch) in der Produktpalette fehlt, ist eines dieser furchtbar angesagten Mittelklasse-SUVs, die in den Zulassungsstatistiken seit einigen Jahren durch die Decke gehen. Der jetzt vorgestellte Octavia Combi Scout soll diese SUV-Lücke in der Mittelklasse, wenn nicht schließen, so doch zumindest verkleinern. Und dabei kann der Octavia Scout mehr als die meisten Sport Utility Vehicles.

Den ganzen Beitrag lesen »

Test & Fahrbericht: Audi S3 Limousine – Einführung, Daten & Fakten

Audi S3 Limousine – Einführung, Daten & Fakten

Mit der dritten Modellgeneration A3 bietet Audi erstmals eine Stufenheck-Limousine des Kompakten an. Bereits im Juni 2013 durfte ich die Audi A3 Limousine kennenlernen, die mich insbesondere mit ihrer Heckansicht locken konnte. Ein Jahr später stand eine geschärfte Variante vor meiner Tür: die S3 Limousine.

Einführung, Daten & Fakten | Test & Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2013 Audi S3 Limousine 8VS 2.0 TFSI S tronic quattro Daytonagrau-Perleffekt Heckansicht Fel

Das Heck der Audi S3 Limousine vermochte mich nicht zu locken – es verführte mich mit dem ersten Blick. Die S3 Limo zerrte mich zu sich heran, verzurrte meine sich kreisenden Gedanken zu einem Nervenbündel und tackerte es an dieses gewalttätige wie herzzerreißend liebenswerte Heck. Warum sollte ich überhaupt ins Cockpit klettern und durch die Gegend fahren, wenn ich solch einen Anblick dabei gar nicht genießen kann? Nun, 300 PS, 380 Newtonmeter Drehmoment und quattro-Allradantrieb dürften schlagende Argumente sein.

Den ganzen Beitrag lesen »

Ersteindruck: Der Citroën C4 Cactus im Kurz-Fahrbericht

Ersteindruck: Der Citroën C4 Cactus im Kurz-Fahrbericht

Ich war erstaunt, als Citroën verkündete, den C4 Cactus in Serie zu produzieren. Sehr angetan war ich bereits von den grundlegenden Ideen, die hinter dem Cactus Concept standen, den die Franzosen auf der IAA 2013 präsentierten. Nun konnte ich den Citroën C4 Cactus in und um Amsterdam näher begutachten.

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2014 Citroen C4 Cactus Feel Edition PureTech e-THP 110 Vorderansicht Hello Yellow Amsterda

Nach Veröffentlichung meiner ersten Bilder im Netz fielen die Reaktionen zwiespältig aus – womit zu rechnen war. Beispielsweise war zu lesen, der C4 Cactus sei ebenso hässlich wie der Nissan Juke. Ich teile zwar nicht die Meinung, dass beide Fahrzeuge hässlich sind, aber der Vergleich mit dem Juke ist naheliegend. Denn sowohl Cactus als auch Juke provozieren den Betrachter mit ungewohnten, jedoch durchaus stimmigen Formen und Proportionen. Sonst gibt es zwischen Japaner und Franzose kaum Gemeinsamkeiten.

Den ganzen Beitrag lesen »