Test & Fahrbericht: Škoda Rapid Spaceback – Einführung, Daten & Fakten

Škoda Rapid Spaceback – Einführung, Daten & Fakten

Nachdem der Škoda Rapid im Oktober 2012 auf den Markt kam und zeigte, wie gut, praktisch und günstig ein Kompaktauto auf Kleinwagen-Basis mit dem annähernden Platzangebot einer Mittelklasse-Limousine sein kann, kam mit dem Rapid Spaceback auch etwas fürs Auge auf den Markt.

Einführung, Daten & Fakten | Test & Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2013 Skoda Rapid Spaceback Typ NH 1.4 TSI DSG Green tec Elegance Sprint-Gelb Heckansicht Landstrass

Die Zutaten für den Rapid sind denkbar einfach: Nimm die modifizierte Plattform PQ25+ des Polo V (PQ25), verlängere den Radstand um gute 130 Millimeter und baue ein Kompaktmodell, das es preislich mit Kleinwagen aufnehmen kann. Das ist eines der Rezepte, mit denen es die Tschechen schaffen, Kunden für sich zu gewinnen. Daneben sind es aber auch die praktischen Talente, die nicht zu verachten sind. Mit dem 2013 eingeführten Rapid Spaceback kombiniert Škoda nun die Pragmatik mit hübscher Optik.

Den ganzen Beitrag lesen »

Audi S3 Limousine – Test & Fahrbericht

Audi S3 Limousine – Test & Fahrbericht

Nach der zivilen Audi A3 Limousine musste es etwas Krawalligeres sein. Statt A musste ein S her. Das ohnehin schöne Heck der Limousine ist am S3 ein Augenschmaus. Nur dumm, dass ich die S3 Limousine nur im Stand von ihrer Schokoladenseite betrachten kann.

Einführung, Daten & Fakten | Test & Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2013 Audi A3 S3 Limousine 8VS 2.0 TFSI S tronic quattro Daytonagrau-Perleffekt Frontalansich

Audi S3 Limousine – Im Stand

Eines schönen Tages wurde es grau – Daytonagrau-Perleffekt. Für viel zu kurze sechs Tage deponierte ich den Schlüssel der Audi S3 Limousine in meiner Hosentasche, um stets aufs neue mit einem inneren Zwiespalt zu kämpfen: Soll ich fahren oder gaffen? So banal das Design einer kompakten Stufenheck-Limousine auch in der Vorstellung sein mag, so betörend finde ich den Sportanzug der S3 Limousine. Und trotz der legeren Sportlichkeit pflegt der Ingolstädter Stil und Understatement.

Den ganzen Beitrag lesen »

Nachgeforscht: Was wurde eigentlich aus …? – Der „Biosprit“ Super E10 anno 2014

Nachgeforscht: Der „Biosprit“ Super E10 anno 2014

Anfang 2011 wurde der sogenannte „Biosprit“ Super E10 in Deutschland eingeführt. Die Aufregung war groß, die Zurückhaltung ebenso. Viele Autofahrer mieden das Super-Benzin mit bis zu zehn Prozent Ethanol-Anteil. Doch, wie sieht es eigentlich heute aus? Und was wird über E10 geschrieben?

Porsche Cayman 981c tankt Super PlusDer Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft BDBe – der von mir bereits 2012 wegen seiner plumpen Lobby-Arbeit kritisiert worden ist – feiert Super E10 als am Markt etabliert. Den Angaben des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) liege der E10-Anteil im ersten Halbjahr 2014 bei 15,4 %. Damit stieg der Anteil an Super E10 leicht an und ist damit zwar der zweitmeist getankte Ottokraftstoff, aber das klassische Super (E5) bleibt mit einem Anteil von rund 78,9 % (Zeitraum: Januar–Juli 2014) unangefochten an der Spitze der getankten Benzinsorten.

Die Zahlen verraten: Der gemeine Autofahrer, der mit Benzinmotor fährt, meidet Super E10 nach wie vor.

Den ganzen Beitrag lesen »

Ersteindruck: Der neue Peugeot 508 SW

Ersteindruck: Der neue Peugeot 508 SW

Auf der Pariser Mondial de l’Automobile 2014 wird Peugeot den überarbeiteten 508 vorstellen. Neben optischen Retuschen soll die französische Mittelklasse mit zeitgemäßer Technik auf Kundenfang gehen. Auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca konnte ich den neuen Peugeot 508 SW in den Top-Motorisierungen 1.6 THP 165 sowie 2.2 HDi 200 antesten.

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten

Peugeot 508 SW Allur

Auf Mallorca lud Peugeot ein, den renovierten 508 anzutesten. Schnell fiel die Wahl auf den 508 SW, der nicht nur die elegantere Erscheinung ist, sondern auch als Kombi häufiger geordert werden dürfte. Den Beginn machte der Peugeot 508 SW 1.6 THP 165 mit 6-Gang-Schaltgetriebe. Der überarbeitete Prince-Motor leistet nun 9 PS mehr und erfüllt die EURO-6-Abgasnorm, ohne dass sich etwas am Leergwicht änderte.

Den ganzen Beitrag lesen »

25 Jahre TDI: Audi RS 5 TDI concept – TriTurbo inside

25 Jahre TDI: Audi RS 5 TDI concept – TriTurbo inside

Ich geb’s ja zu, unumwunden: Ich leide an einer Selbstzünder-Allergie. Ich mag das Rasseln, Klackern und Nageln nicht, die Vibrationen am Lenkrad, im Sitz und Armaturenbrett, der unterirdische Motorsound, der Geruch von Diesel-Kraftstoff und der Gestank der Verbrennungsgase – es ist mir ein Graus. Da können sie mir noch so oft mit Drehmoment und Verbrauch kommen. Ich stehe einfach nicht auf dieses Drehmoment-Plateau, das plötzlich einbricht. Ich habe Benzin, nicht Diesel im Blut.

Audi RS 5 TDI concept: Ersteindruck | technische Daten

1989 1990 Audi 100 C3 Typ 44 2.5 TDI Vorderansicht Sturup Raceway_0

Meine bisherigen Erfahrungen mit dem Dieselmotor sind in weiten Teilen ernüchternd. Der 2.0 TDI im Škoda Yeti war mir keine große Freude. Zuletzt bewies mir der modellgepflegte VW Polo V 1.4 TDI, dass da noch viel Luft nach oben ist. Aber ich durfte auch positive Erfahrungen machen. Der überarbeitete 2.0 TDI mit 184 PS des Škoda Octavia Combi Scout hinterließ einen positiven Eindruck, nicht zuletzt auch der neue 3.0 TDI V6 im Audi A7 Sportback. Mit den beiden 2.2 Liter großen Diesel-Triebwerken in Mazda3 2.2 SKYACTIV-D sowie Honda Civic 2.2 i-DTEC gefällt mir der Diesel sogar richtig gut; am besten noch im Honda.

Den ganzen Beitrag lesen »

Automechanika 2014: autoaid zeigt Online-Kfz-Diagnose der Zukunft

Automechanika: autoaid zeigt Online-Kfz-Diagnose der Zukunft

Bereits auf der Automechanika 2012 zeigte autoaid, dass die Zukunft der Kfz-Diagnose im Internet liegt. Heute hat sich die autoaid Internet Diagnose+ am Markt etabliert. Die Vorteile des Webs konnten ausgespielt werden, u. a. da Fahrzeugdaten oder Software-Updates in Echtzeit und sofort verfügbar sind. Zwei Jahre später gehen wir zwei Schritte weiter. Auf der Automechanika 2014 (16.–20. September 2014) in der Galeria Ebene 0, Stand A03 zeigt autoaid erstmals die neuen Technologie-Innovationen der Kfz-Diagnose: autoaid Cloud Diagnose+ und autoaid Telematics+.

autoaid Cloud Diagnose+ Bundl

Herzstück der neuen Diagnose-Technologien bleibt der autoaid-Diagnose-Server, der nach wie vor für die – meist statisch in der Werkstatt verwandte – autoaid Internet Diagnose+ genutzt wird. Der Antrieb zur Entwicklung von autoaid Cloud Diagnose+ & Telematics+ war der Wunsch nach mobiler Fahrzeug-Diagnose, die mit möglichst kleiner und kompakter Hardware vollen Diagnose-Umfang bieten und dabei ohne Software-Installation auskommen können soll. Weitere wichtige Maßgaben waren die Plattform-Unabhängigkeit sowie die kabellose Endgerät-Nutzung.

Den ganzen Beitrag lesen »