VW Passat B6 (ab 2005) Testberichte und Erfahrungsberichte:

autoaid-Score 74 / 100 aus 22 Berichten „Befriedigend“

Zusammenfassung: Wir haben 18 Testberichte und 4 Erfahrungsberichte analysiert. Der autoaid-Score für das Modell Passat ist 74/100 = Befriedigend. Automagazine bewerten das Modell Passat mit 78/100 und Fahrer mit 4 Sternen. Das durchschnittliche Test- und Erfahrungsberichtdatum ist der 18. März 2011, letztes Update: 19. Januar 2012 20:47

Bewertung aus 4 Erfarungsberichten:

Alltagstauglichkeit:
5stars
Ausstattung:
4stars
Preis-Leistung:
3stars
Verbrauch:
2stars
Zuverlässigkeit:
3stars
Platzangebot:
5stars
Materialanmutung:
3stars
Fahrspaß:
3stars
Gesamtbewertung:
4stars

Für welchen VW Passat B6 (ab 2005) interessieren Sie sich?

AscModell Leistung Baujahr
VW PASSAT (3C2) 1.4 TSI 90 kW (122PS) ab 2005
VW PASSAT (3C2) 1.4 TSI EcoFuel 110 kW (150PS) ab 2005
VW PASSAT (3C2) 1.6 75 kW (102PS) ab 2005
VW PASSAT (3C2) 1.6 FSI 85 kW (115PS) ab 2005
VW PASSAT (3C2) 1.6 TDI 77 kW (105PS) ab 2005
VW PASSAT (3C2) 1.8 TSI 118 kW (160PS) ab 2005
VW PASSAT (3C2) 1.8 TSI 112 kW (152PS) ab 2005
VW PASSAT (3C2) 1.9 TDI 77 kW (105PS) ab 2005
VW PASSAT (3C2) 2.0 BlueTDI 105 kW (143PS) ab 2005
VW PASSAT (3C2) 2.0 FSI 110 kW (150PS) ab 2005
 

VW Passat B6 (ab 2005) — autoaid.de Fazit

Wer sich für einen Passat entscheidet, kann in der Regel keinen Fehler begehen, denn die Mittelklasse-Limousine von VW ist von sehr guter Verarbeitung, protzt mit sehr guten Platzverhältnissen und erweist sich als sehr alltagstaugliches Familienauto. Die Bedienung ist VW-typisch intuitiv – jeder Schalter, jeder Regler sitzt dort, wo man es erwartet. Das Fahrverhalten kommt komfortabel und sicher daher. Die Motoren sind in aller Regel nicht zu schwach und punkten dank Direkteinspritzung durch günstigen Verbrauch.
Einzig das immer gern kritisierte, nüchterne Design wird nicht jedermanns Sache sein. Die schlechte Sicht nach hinten, die umständliche Kofferraumzugänglichkeit und das fehlende Bordwerkzeug trüben zwar das Gesamtbild etwas, können aber nicht darüber hinweg täuschen, dass auch der Passat sechster Generation ein überaus gutes Mittelklasse-Fahrzeug ist.

  • sehr hochwertige Verarbeitung
  • großer Kofferraum
  • großzügige Platzverhältnisse
  • ergonomische, intuitive Bedienung
  • gute Sitze
  • sicheres Fahrwerk
  • nach hinten schlechte Sicht
  • dürftes Bordwerkzeug
  • mäßige Kofferraumzugänglichkeit

VW Passat B6 (ab 2005) Erfahrungsberichte

VW Passat B6 1.6 FSI

2stars_white  Bewertet von gregorkraske am 19. Januar 2012

Eigentlich ist der VW Passat B6 als Limosine eine schönes Fahrzeug ,schade nur dass gerade dieses Modell nicht die beste Qualität erfahren hat . Meinen schwarzen VW Passat 1.6 FSI Comfortline Jahrgang 2007 kaufte ich als Jahreswagen beim VW Händler . Es war ein gutes Angebot den der Wagen hatte alles was ich will und beim Motor versprach der Händler einen Verbrauch von etwas über 7L auf 100KM...

Arrow_red weiterlesen

VW Passat B6 1.6 FSI

4stars_white  Bewertet von mucki am 27. November 2010

Als Limosine war der Passat sehr unbeliebt auch im Mietwagenfuhrpark war der Passat selten als Limosine vertreten trotzdem konnte ich den Passat öfter mal als Limosine fahren Leider hatte ich meist keine besonders guten Erfahrungen mit diesem Auto gemacht . Das Auto Es handelt sich um einen arktik blue Meralic lackierten Passat 1.6 FSI Compfortline der mit 31000...

Arrow_red weiterlesen

VW Passat B6 2.0 TDI 16V 4motion

4stars_white  Bewertet von quintin am 2. September 2009

Ich fahre jetzt meinen zweiten VW Passat als Firmenwagen. Der erste, ein 1.9 TDI war okay und hat in erster Linie durch seine Alltagstauglichkeit und Zuverlässigkeit überzeugt. Jetzt habe ich sein 3 1/2 Monaten (mittlerweile über 26.000 km) einen 2.0 TDI 103 kW 4Motion mit 140 PS, der bis auf wenige Ausnahmen ein echt empfehlenswertes Auto ist. Kommen wir zu den Vorteilen. Da sei zunächst das Raumangebot genannt:...

Arrow_red weiterlesen


Arrow_redAlle Erfahrungsberichte


VW Passat B6 (ab 2005) Testberichte

VW Passat B6 2.0 TDI

Der seit knapp einem Jahr erhältliche VW Passat ist ziemlich perfekt und groß, fast schon in einer höheren Klasse einzustufen. Es gibt ihn auch mit Kombiheck. Der 2,0-Liter Dieselmotor läuft recht ruhig und kultiviert und hat enorm Leistung, um für respektable Fahrleistungen zu sorgen - das kostet allerdings, der Dieselverbrauch ist "nur" durchschnittlich. Endlich hat er einen Rußpartikelfilter. Serienmäßig ist das manuell zu schaltende 6-Gang-Getriebe, das im Testwagen installierte DSG-Automatik-Getriebe kostet 1.950 € Aufpreis. Allradantrieb ist auch zu haben, aber nur mit dem schwächeren 103 kW-Motor und nicht zusammen mit dem DSG-Getriebe. Fazit: Eine große, sportliche Familienlimousine, fast ohne Schwächen aber auch teuer: 33.425 €.
ADAC Motorwelt bewertet den Passat B6 2.0 TDI mit der Note 2,0

Arrow_redden ganzen Test lesen


Bewertung 80 von 100

ADAC Motorwelt

Ausgabe 07/2006

VW Passat B6 1.9 TDI

Den Passat 1,9 TDI gibt’s nun auch tiefergelegt, mit Gangempfehlung und anderem Motormanagement - dann heißt er Blue Motion. Der Motor ist ein alter Bekannter aus dem VW-Regal mit der nicht mehr ganz zeitgemäßen Pumpe-Düse-Einspritzanlage. Immerhin schiebt er den schweren Wagen zügig voran, bei erstaunlich niedrigem Verbrauch. Das Dieselbrummen konnte ihm nicht ganz abgewöhnt werden, ist aber durch viele Dämmungsmaßnahmen ziemlich reduziert. Der Diesel-Partikel-Filter, den VW lange Zeit als nicht erforderlich ansah, ist serienmäßig. Das Fünfgang-Getriebe ist lang übersetzt, die Drehzahlsprünge sind somit recht groß, was aber nicht sonderlich stört, denn der Motor ist genügend drehmomentstark. Noch besser und spritsparender wäre sicher ein Sechsgang-Getriebe, das hat VW aber nicht im Sortiment; eine Automatik ist ebenfalls nicht zu haben. Fazit: Der Blue Motion ist nicht teurer als der Trendline, aber noch etwas sparsamer. Die sonst üblichen guten Qualitäten wurden beibehalten.
ADAC Motorwelt bewertet den Passat B6 1.9 TDI mit der Note 2,0

Arrow_redden ganzen Test lesen


Bewertung 80 von 100

ADAC Motorwelt

Ausgabe 09/2007

VW Passat B6 1.4 TSI

Auch als Stufenhecklimousine macht der Passat eine gute Figur, vor allem seitdem Chromelemente die schnittige Karosserie verzieren. Der 1,4 l Direkteinspritzer ist wirklich gelungen: obwohl mit nur 1,4 Liter Hubraum gesegnet, zieht er doch bereits aus niedrigen Drehzahlen kräftig durch, sodass man sehr niedertourig fahren kann. Dennoch lässt sich der Motor auch klaglos ausdrehen, wenn man es eilig hat. Vor allem aber läuft der Vierzylinder vibrationsarm und laufruhig, dabei hält sich der Spritverbrauch noch im moderaten Rahmen. Das Sechsgang-Handschaltgetriebe ist vorzüglich abgestimmt und lässt sich butterweich schalten. Wer lieber lässig und ohne viel Zutun durch die Gegend gleitet, kann sich auch das moderne Sieben-Gang-DSG-Getriebe bestellen. Beim Studium der ellenlangen Aufpreisliste finden sich interessante Extras, wie die radargestützte Distanzregelung, der Parklenk-Assistent, das schlüssellose Schließ- und Startsystem, eine Auto-Hold-Funktion und vieles mehr. Für das Fahrwerk gibt es sogar drei verschiedene Abstimmungen. Fazit: Solide, viel Platz und fährt erstklassig. In dieser Version ab 25.700 € zu haben. Noch praktischer und wertbeständiger ist der Kombi.
ADAC Motorwelt bewertet den Passat B6 1.4 TSI mit der Note 2,0

Arrow_redden ganzen Test lesen


Bewertung 80 von 100

ADAC Motorwelt

Ausgabe 07/2008



Arrow_redAlle Testberichte