VW Jetta V (ab 2005) Testberichte und Erfahrungsberichte:

autoaid-Score 90 / 100 aus 6 Berichten „Gut“

Zusammenfassung: Wir haben 4 Testberichte und 2 Erfahrungsberichte analysiert. Der autoaid-Score für das Modell Jetta ist 90/100 = Gut. Automagazine bewerten das Modell Jetta mit 79/100 und Fahrer mit 5 Sternen. Das durchschnittliche Test- und Erfahrungsberichtdatum ist der 25. Februar 2012, letztes Update: 27. August 2018 17:59

Bewertung aus 2 Erfarungsberichten:

Alltagstauglichkeit:
5stars
Ausstattung:
5stars
Preis-Leistung:
5stars
Verbrauch:
4stars
Zuverlässigkeit:
5stars
Platzangebot:
5stars
Materialanmutung:
5stars
Fahrspaß:
5stars
Gesamtbewertung:
5stars

Für welchen VW Jetta V (ab 2005) interessieren Sie sich?

AscModell Leistung Baujahr
VW JETTA III (1K2) 1.4 TSI 125 kW (170PS) ab 2005
VW JETTA III (1K2) 1.4 TSI 90 kW (122PS) ab 2005
VW JETTA III (1K2) 1.4 TSI 118 kW (160PS) ab 2005
VW JETTA III (1K2) 1.4 TSI 103 kW (140PS) ab 2005
VW JETTA III (1K2) 1.6 75 kW (102PS) ab 2005
VW JETTA III (1K2) 1.6 FSI 85 kW (115PS) ab 2005
VW JETTA III (1K2) 1.6 MultiFuel 75 kW (102PS) ab 2005
VW JETTA III (1K2) 1.6 TDI 77 kW (105PS) ab 2005
VW JETTA III (1K2) 1.9 TDI 77 kW (105PS) ab 2005
VW JETTA III (1K2) 2.0 136 kW (185PS) ab 2005
 

VW Jetta V (ab 2005) — autoaid.de Fazit

Nach Vento und Bora kehrt VW zur alten Bezeichnung zurück und nennt seine Stufenheck-Limousine auf Golf-Basis wieder Jetta. Offenkundig ist die Verwandtschaft zum Golf V an der Front des Jetta V zu erkennen. Das Heck dagegen spricht deutlich die Formen-Sprache des Passat. Und so kommt einem der Jetta auch vor: Ein Hybride, eine Symbiose aus Golf und Passat; eigenwillig, denn so wirkt der Jetta wie in der Mitte aus beiden Volkswagen zusammengeklebt und gesondert bezeichnet. Trotz der oft kritisierten Äußerlichkeiten, spielt der Jetta V alle Stärken aus, die Golf und Passat zu eigen sind: Die Perfektion in Ergonomie, Alltagstauglichkeit und Verarbeitung des Golf werden kombiniert mit der Langstreckentauglichkeit, Platzangebot und Kofferraumvolumen des Passat. Somit ist der Jetta kein sonderlich schönes Auto, aber ein ungemein praktisches.

  • gutes Platzangebot vorn
  • großes Gepäckabteil
  • direkte Lenkung
  • sehr ergonomisches Cockpit
  • schlechte Rundumsicht
  • hinten mäßiger Sitzkomfort
  • Pumpe-Düse-Diesel ausgesprochen brummig

VW Jetta V (ab 2005) Erfahrungsberichte

VW Jetta V 2.0 FSI

5stars_white  Bewertet von Olaf am 27. August 2018

Das bisher beste und zuverlässigste Fahrzeug mit Automatik, dass ich gefahren habe. Baujahr 2006, habe ich das Kfz 2007 gekauft und bis 2018 auf 315.500 km gefahren. Keine außer die üblichen Verschleiß-Reparaturen an Bremsen und Kat. Verbrauch lag schlussendlich bei ca. 9 Liter / 100 km

Arrow_red weiterlesen

VW Jetta V 2.0 TDI 16V

5stars_white  Bewertet von Potsmoke am 19. Dezember 2008

Für mich ist der neue Jetta (Jetta V) eines der zeitlosesten und schönsten Autos aus dem Hause VW. Zugleich verkörpert er Ästhetik und Sportlichkeit, ohne dabei an Alltagsnutzen zu verlieren. Ich fahre den VW Jetta 2.0 TDI 103 kW in der Ausstattungslinie „Comfortline“ in einer tollen blau-metallic Lackierung mit dazu wunderbar passenden (aber leider etwas schmutzempfindlichen) beigefarbenen Sitzen. Als...

Arrow_red weiterlesen

Arrow_redAlle Erfahrungsberichte


VW Jetta V (ab 2005) Testberichte

VW Jetta V 1.6

Nach dem Bora, der eigentlich ein Golf mit Rucksack war, gibt es jetzt wieder einen Jetta. Der sieht nun fast wie der Passat aus, nur etwas kleiner. Aber immer noch so groß, dass ihn VW in der Mittelklasse platziert hat. Der 1,6 l-Motor ist die Minimalmotorisierung, die zum Mithalten im Straßenverkehr aber ausreicht. Der Verbrauch ist durchschnittlich. Das 5-Ganggetriebe ist gut auf die Motor-Charakteristik abgestimmt und lässt sich wie geschmiert schalten. Es gibt auch eine 6-Gang-Automatik. Auch dem Jetta dürfte die von VW gewohnt hohe Zuverlässigkeit eigen sein. Fazit: Eigentlich praktischer in der Größe als der Passat, dabei perfekt wie der Golf mit riesigem Kofferraum. Der Preis: 20.225 €.
ADAC Motorwelt bewertet den Jetta V 1.6 mit der Note 2,2

Arrow_redden ganzen Test lesen


Bewertung 76 von 100

ADAC Motorwelt

Ausgabe 04/2006

VW Jetta V 2.0 TDI

Nach dem Bora, der eigentlich ein Golf mit Rucksack war, gibt es jetzt wieder einen Jetta. Der sieht nun fast wie der Passat aus, nur etwas kleiner. Der bekannte 2,0 I-Dieselmotor (103 kW) zeichnet sich durch bulligen Durchzug und Genügsamkeit aus, wahlweise auch mit Ruß-Partikelfilter. Jedoch läuft der Pumpe-Düse-Motor ziemlich rau und brummig. Das 6-Ganggetriebe ist ausgezeichnet auf die Drehmomentcharakteristik abgestimmt und lässt sich wie geschmiert schalten, eine Automatik gibt es aber nicht. Auch dem Jetta dürfte die von VW gewohnt hohe Zuverlässigkeit eigen sein. Fazit: Eigentlich praktischer in der Größe als der Passat und dabei perfekt wie der Golf, aber nur mit Ruß-Partikelfilter zu empfehlen, den VW für Anfang Oktober 2005 in Aussicht gestellt hat. Verhältnismäßig preiswert: ab ca. 24.000 €.
ADAC Motorwelt bewertet den Jetta V 2.0 TDI mit der Note 2,1

Arrow_redden ganzen Test lesen


Bewertung 78 von 100

ADAC Motorwelt

Ausgabe 08/2005

VW Jetta V 2.0 FSI

Er ist nicht der Langweiler, für den man ihn halten mag: Er wirkt handlich, ist agil, nicht zu hart gefedert und antrittsstärker als der BMW. Sonstige Stärken: der große Kofferraum und der kleine Preis.
Auto Motor und Sport bewertet den Jetta V 2.0 FSI mit 483 von 650 Punkten

Arrow_redden ganzen Test lesen


Bewertung 74 von 100

26baa1d25d26adf1d39ce6a0aaf8c14f

Ausgabe 31. Oktober 2005



Arrow_redAlle Testberichte