Männer wollen mehr PS als Frauen und kaufen teurere Autos

Alexas_Fotos@pixabay.de - porsche-targa-1410900_1280

Foto: Alexas_Fotos@pixabay.de

Ein Klischee oder doch nicht? Dass Männer sich für schnelle Autos interessieren und dafür auch gerne einmal andere Dinge vernachlässigen, das ist bekannt. Die Verallgemeinerung sollte jedoch vermieden werden, denn nicht alle Männer legen grundsätzlich Wert auf Automobile mit PS-starken Motoren. Studien zufolge leistet sich der Durchschnittsmann trotzdem etwas mehr, wenn es zum Neuwagenkauf kommt – hier spielen in den meisten Fällen der Marken-Status und die Leistungsstärke eine große Rolle. Frauen hingegen legen mehr Wert auf ihre individuelle Unabhängigkeit, wenn es um das Thema Auto geht. Beide Geschlechter scheinen sich emotional allerdings ähnlich mit ihrem Auto zu identifizieren, was aktuelle akademische Studien belegen.

Wer entscheidet beim Autokauf?

Autoverkäufer wissen es und können beschreiben, welche Entscheidungskriterien für Männer und welche für Frauen gelten, sobald der Autokauf ansteht. Während Leistung und Markenstatus den Männern oft die Unvernunft zu Kopf steigen lässt, denken Frauen rationaler. Sie entscheiden nicht allein aufgrund der Motorisierung, sondern legen ihren Fokus auf Farben, Polster und angenehme Zusatzausstattungen, die gerne praktisch, vor allem aber schön sein sollten.

Auch das Thema Umweltschutz spielt für Frauen beim Autokauf eine größere Rolle – hier zeigt sich die Frau als kritisch bewertende Kundin. Ähnliches gilt für die Sicherheit. Kommt es zu Entscheidungen bei Autokäufen, wird einer Studie zufolge (die der Autobauer Nissan angestrebt hat) die Kaufentscheidung zu 80 Prozent von Frauen beeinflusst – nachzulesen in einem Artikel der F.A.Z. vom Januar 2016.

Ausgaben beim Autokauf: Frauen streben niedrigere Kreditsummen an

Wer könnte das Thema Autokredit besser beurteilen als eines der führenden deutschen Online-Vergleichsportale für Ratenkredite, smava. Smava stellt Online-Kredite mit besten Konditionen vor und gibt Interessenten die Möglichkeit, verschiedene Kreditanbieter zu vergleichen. Geht es um die Finanzierung von Autos, liegt die Summe der Kreditaufnahme von Männern und Frauen deutlich auseinander. Männer leisten sich tatsächlich höhere Kredite als Frauen. Bei der Autofinanzierung beläuft sich die Differenz auf ca. ein Viertel. Während sich Frauen beispielsweise mit 12.900 Euro für eine Neufahrzeug-Finanzierung zufriedengeben, nehmen Männer gleich 19.000 Euro auf.

Smava kennt die Vorlieben von Frauen und Männern beim Autokauf

Das Kreditvergleichsportal smava beschäftigt sich seit Jahren mit der Gegenüberstellung von Kreditkonditionen. Dabei ist smava selbstverständlich nicht entgangen, dass Männer beim Autokauf eher die Vernunft zu Hause lassen und sich gerne mit großen und leistungsstarken Motoren ausstatten. Smava weiß, dass von Männern ausgewählte Autos eher im Bereich von durchschnittlich 158 PS angesiedelt sind. Frauen benötigen deutlich weniger PS. Ihre Anforderungen werden im Vergleich bereits mit durchschnittlich ca. 132 PS abgedeckt.

Mit smava zum günstigen Autokredit für Männer und Frauen

Natürlich kann smava aufgrund der jahrelangen Erfahrung als Kreditvermittler konkrete Vergleichsergebnisse vorweisen, die aufzeigen, welche Ausgaben Männer und Frauen beim Autokauf tatsächlich tätigen. Smava wurde bereits mehrfach von der Stiftung Warentest als positiv bewertet. Das Unternehmen ist demnach als Online-Kreditvermittler durchaus zu empfehlen.

Männer und Frauen können auf gleiche Weise günstige Autokredite über smava identifizieren. Beide sollten dazu die kostenfreie Online-Abfrage des Kreditvergleichsportals nutzen. Wie hoch die Kreditaufnahme der unterschiedlichen Geschlechter allerdings tatsächlich ausfällt, kann unter dem Strich selbstverständlich individuell bestimmt werden – Klischee hin oder her.

Hinterlasse eine Antwort