VW Golf

autoaid-Score 73 / 100 aus 118 Berichten „Befriedigend“

Der VW Golf ist ein Fahrzeug der Kompaktklasse des deutschen Fahrzeugherstellers VW. Der Golf gilt als eines der meistgebauten Autos der Welt, neben dem VW Käfer und dem Toyota Corolla. Am 25. Juni 2002 überholte der Golf in Produktionszahlen den VW Käfer. Diesen löste der Golf I im Frühjahr 1974 ab. Der Käfer wurde jedoch weiterhin in Mexiko bis 2003 produziert. Der VW Golf ist bis heute das erfolgreichste und umsatzstärkste Modell der Wolfsburger. Er steht für den Wechsel von Heck- auf Frontantrieb und von luft- zu wassergekühlten Motoren; Techniken, die der Volkswagen Konzern Dank Audi NSU verwirklichen konnte. Gemeinsam mit dem Passat der ersten Generation und dem ersten Scirocco arbeitete sich VW aus der eigenen Krise. Mit Ausnahme des Jahres 1980 stand der VW Golf stets an erster Stelle der Zulassungsstatistik, bis heute. Bis zum Jahre 2010 wurden über 27 Millionen VW Golf produziert. Der VW Golf I wurde 1983 vom Golf der zweiten Generation abgelöst. 1991 folgte der Golf III. Der Golf vierter Generation ging 1997 in Produktion, bis er 2003 vom Golf V abgelöst wurde. Derzeit wird der Golf in sechster Generation seit 2008 gefertigt. Sowohl Golf I, Golf III und Golf IV sowie der Golf VI sind oder waren als Cariolet mit Stoffverdeck erhältlich. Seit der dritten Generation wird der VW Golf auch als „Variant“ bezeichnete Kombi-Version vertrieben. Bereits mit der ersten Golf-Generation wird der Golf GTI seit 1976 angeboten. Leistete der erste GTI noch 110 PS, sorgen im Golf VI GTI 211 PS für Vortrieb. 1982 folgte der am GTI orientierte Golf GTD, ein Diesel mit Turboaufladung. Allerdings verlor der GTD zunehmend an Bedeutung, sodass er nach Einstellung des Golf III verschwand. Es folgten die erfolgreichen Jahre der TDI-Technologie. Mit der sechsten Generation wurde der Golf GTD reanimiert und stellt wieder im Sinne des Urgedankens das Diesel-Pendant zum sportlichen GTI-Modell dar.



Bewertung aus 35 Erfarungsberichten:

Alltagstauglichkeit:
4stars
Ausstattung:
3stars
Preis-Leistung:
3stars
Verbrauch:
3stars
Zuverlässigkeit:
3stars
Platzangebot:
4stars
Materialanmutung:
3stars
Fahrspaß:
3stars
Gesamtbewertung:
3stars

VW Golf — Die Modell-Generationen

VW Golf I (1974 - 1985)
VW Golf I (1974 - 1985)
VW Golf I Cabriolet (1979 - 1993)
Golf I Cabriolet (1979 - 1993)
VW Golf II (1983 - 1992)
VW Golf II (1983 - 1992)
VW Golf III (1991 - 1997)
VW Golf III (1991 - 1997)
VW Golf III Cabriolet (1993 - 1998)
Golf III Cabriolet (1993 - 1998)
VW Golf III Variant (1993 - 1999)
Golf III Variant (1993 - 1999)
VW Golf IV (1997 - 2005)
VW Golf IV (1997 - 2005)
VW Golf IV Cabriolet (1998 - 2002)
Golf IV Cabriolet (1998 - 2002)
VW Golf IV Variant (1999 - 2006)
Golf IV Variant (1999 - 2006)
VW Golf Plus (ab 2005)
VW Golf Plus (ab 2005)
VW Golf V (ab 2003)
VW Golf V (ab 2003)
VW Golf V Variant (ab 2007)
Golf V Variant (ab 2007)
VW Golf VI (ab 2008)
VW Golf VI (ab 2008)
VW Golf VI Variant (ab 2009)
Golf VI Variant (ab 2009)

Arrow_redAlle Marken und Modelle

 

VW Golf Erfahrungsberichte

VW Golf VI Variant 1.4 TSI

1stars_white  Bewertet von Golf6fahrer am 4. November 2013

Der Golf VI ist in allen Bereichen Fehlerhaft verarbeitet und entspricht überhaupt nicht den aktuellen Marktanforderungen, vom Preis her erst gar nicht zu reden! Das hochgelobte DSG-Getriebe ist eine einzige Katastrophe und sorgt lediglich für gefährliche Momente in Ausnahmesituationen im Straßenverkehr, da die Reaktionszeit des Getriebes bei gut einer Sekunde pro Gangwechsel liegt! Aus dem laufenden Betrieb...

Arrow_red weiterlesen

VW Golf Plus 1.6

4stars_white  Bewertet von Jörg Schlewitt am 1. November 2013

Nun melde ich mich noch einmal. VW hat die Kulanz für die Durchrostung der Kennzeichenbeleuchtung nur zu 50 % übernommen. Ich sollte 750,00€ selbst bezahlen. Das ist mir kaum vermittelbar. Jörg Schlewitt

Arrow_red weiterlesen

VW Golf VI Variant 1.2 TSI

2stars_white  Bewertet von Hense am 25. September 2013

Bauj. 2011; September 2013 bereits Defekt an Steuerkette u. Wasserpumpe. Beide müssen getauscht werden. Sehe den Erwerb als Fehlkauf: Hubraum lässt sich letztendlich durch nichts ersetzen, außer durch mehr Hubraum.

Arrow_red weiterlesen


Arrow_redAlle Erfahrungsberichte


VW Golf Testberichte

VW Golf Plus 2.0 TDI 16V

Volkswagen spricht gern vom neuen Golf Plus, genau genommen ist es aber nur ein Facelift. Die Retuschen außen fallen kaum auf, das Innenraumdesign lehnt sich nun mehr am aktuellen Golf VI an und bietet eine gewohnt hohe Qualität. Geblieben ist das gute Platzangebot und die variable Rückbank. Die großen Türausschnitte erleichtern das Ein- und Aussteigen, die leicht erhöhte Sitzposition verbessert die Übersicht. Es gibt zahlreiche praktische Extras wie eine Heckkamera und einen Parklenkassistenten. Das Fahrwerk bietet guten Komfort und ist sicher abgestimmt. Der Common-Rail-Diesel arbeitet recht kultiviert, geht auf Wunsch kräftig zu Werke, kann aber mit dem teuren Kraftstoff auch genügsam umgehen. Insgesamt ein gelungenes Auto mit zahlreichen Stärken und praktisch keinen Schwächen - außer einer: der Preis, über 26.000 Euro sind sehr viel Geld.
ADAC Motorwelt bewertet den Golf Plus 2.0 TDI 16V mit der Note 2,1

Arrow_redden ganzen Test lesen


Bewertung 78 von 100

ADAC Motorwelt

Ausgabe 06/2009

VW Golf VI 1.6 TDI

Der Golf VI ist nun mit einem neuen Einstiegsdiesel erhältlich. Der 1,6 l große Common-Rail-Diesel ersetzt das ebenfalls 105 PS starke 1,9 l Pumpe-Düse-Aggregat. Die Laufkultur konnte deutlich gesteigert werden. Mit einem Verbrauch von 4,8 l/ 100 km erreicht der 1,6 TDI gute 77 Punkte beim ADAC-EcoTest. Die Fahrleistungen sind nicht besonders sportlich, aber für den Alltagsbetrieb völlig ausreichend. Nur das lange Fünfganggetriebe mag nicht so ganz perfekt in den Diesel passen, mit einem enger gestuften Sechsganggetriebe wäre der Golf besser bedient gewesen. Der Fahrkomfort ist gut, das Sicherheitsniveau liegt sehr hoch. Im Innenraum geht es aufgeräumt und sauber verarbeitet zu, die Ergonomie ist sehr gut. Vorn gibt es viel Platz, hinten reicht es zumindest Kindern ohne weiteres. Der Golf 1,6 TDI ist in der Comfortline-Ausstattung ab 22.150 Euro erhältlich - nicht gerade günstig, aber für dieses von Grund auf solide Fahrzeug mit kaum Schwächen noch akzeptabel.
ADAC Motorwelt bewertet den Golf VI 1.6 TDI mit der Note 2,0

Arrow_redden ganzen Test lesen


Bewertung 80 von 100

ADAC Motorwelt

Ausgabe 09/2009

VW Golf V Variant 2.0 TDI

Der Golf Variant auf Basis des Golf V überzeugt durch seine solide Verarbeitung und einfache Bedienung. Das sehr großzügige Raumgefühl und der riesige Kofferraum sorgen für eine gute Alltagstauglichkeit. Aber auch der Komfort kommt nicht zu kurz, die bequemen Komfortsitze und die ausgewogene Federung zeigen sich durchaus langstreckentauglich. Auch wenn der 2,0 TDI- Motor mit 140 PS durch seine nicht mehr aktuellste Pumpe-Düse-Technik wenig Manieren bei der Laufkultur zeigt, die Fahrleistungen sind auch dank des sehr gut gespreizten Sechsgang-Getriebes mehr als ausreichend, um auch bei flottem Autobahntempo nicht alt auszusehen. Der Verbrauch hält sich erfreulicherweise mit durchschnittlich 5,9 l auf 100 km in Grenzen. Das sichere Fahrverhalten und die hohe aktive und passive Sicherheit runden das durchweg stimmige Gesamtpaket ab. Leider ist der Golf Variant 2,0 TDI Comfortline mit knapp 26.000 Euro nicht gerade billig in der Anschaffung. Hohe Steuern für den Dieselmotor und durchweg schlechte Einstufungen in den Versicherungsklassen sorgen zudem für hohe Unterhaltskosten.
ADAC Motorwelt bewertet den Golf V Variant 2.0 TDI mit der Note 2,0

Arrow_redden ganzen Test lesen


Bewertung 80 von 100

ADAC Motorwelt

Ausgabe 01/2009



Arrow_redAlle Testberichte

Weitere Links die Sie interessieren könnten

VW GOL Test VW ILTIS Test VW LT Test VW Phaeton Test VW Tiguan Test