Kleinwagen auf dem Prüfstand: Der ZF-Praxistest 2012 – Kleine ganz groß

Gemeinsam mit der Auto Test von AutoBild veranstaltet die ZF Friedrichshafen AG zum vierten Mal den ZF-Praxistest. Unter der Rubrik „Kleinwagen“ gilt es, den besten Allrounder für Stadt und Land zu finden. Aus 24 Kleinwagen-Modellen stimmen unter anderem die Leser der AutoBild über die zehn Finalisten ab. Während eines Test-Wochenendes werden die zehn Kandidaten ausgiebig getestet, um im Anschluss den Sieger der Kleinwagen zu küren.

Der ZF-Praxistest 2012 – Dieses Jahr dreht sich alles um Kleinwagen

Anforderungen an Kleinwagen steigen

Zugegeben – Sprüche wie „Kleine ganz groß“ klingen banal und veraltet. Doch gerade im Automobil-Bau hat ich eine gewisse Aktualität für antiquierte Redewendungen gehalten. Kleinwagen von heute müssen vielfältigen Anforderungen gerecht werden und immer mehr können. Neuwagen dieser Größe stellen seit längerem keine Verzichtserklärung mehr da, denn die Fahrzeughersteller sind merklich bemüht, Autos auf kleiner Grundfläche mit bestmöglicher Raumausnutzung, einem hohen Sicherheitsniveau und zeitgemäßer Komfortausstattung zu realisieren.

Man darf sicherich gespannt sein, wie der Kia Rio sich im Kleinwagen-Segment aus Sicht der Autofahrer schlagen wird. | © Kia

Immerhin wird der Stadtverkehr in Deutschland zunehmend dichter und unübersichtlicher, oftmals sind die zurückgelegten Strecken kurz, sodass meist ein kleineres Auto genügen würde. Allerdings muss es groß genug sein, um Einkäufe verstauen zu können, ein möglichst hohes Maß an Sicherheit gewährleisten und bei Bedarf auch für einen Kurzurlaub herhalten.

Ein Ergebnis all dieser Anforderungen ist, das Kleinwagen ihrer Bezeichnung „klein“ mit Außenlängen von etwa vier Metern nur noch bedingt gerecht werden. Diese Größenordnung gewährleistet allerdings passable Innenabmessungen, bietet genügend Raum für Gepäck und Ausstattungen, die viele Neuwagen-Käufer heutzutage erwarten.

24 Kleinwagen stehen zur Wahl

Bevor es im Rahmen des ZF-Praxistests tatsächlich zum Test kommt, sind Leser und Interessierte dazu aufgerufen, ihre zehn Favoriten auszuwählen. Über die etablierten deutschen Größen wie VW Polo V, Opel Corsa D und Ford Fiesta oder Kleinwagen mit Premium-Ansprüchen wie Audi A1 oder dem MINI der BMW Group stehen ebenso asiatische Fabrikate wie Chevrolet Aveo, Honda Jazz, Hyundai i20, Kia Rio, Mazda2, Mitsubishi Colt, Nissan Micra,

VW Polo V – In der Zulassungsstatistik ist der Polo unangefochtene Nummer 1. Ob er diese Position auch im ZF-Praxistest erringen kann? | © VW

Suzuki Swift oder der Toyota Yaris neben Italienern (Alfo Romeo MiTo, Fiat Punto, Lancia Ypsilon), Rumänen (Dacia Sandero), Franzosen (Citroën C3, Citroën DS3, Peugeot 208, Renault Clio), Spaniern (Seat Ibiza) und Tschechen (Škoda Fabia) zur Auswahl.

Stehen die zehn Kandidaten fest, werden darüber hinaus zehn Leser ermittelt die den ZF-Praxistest 2012 durchführen dürfen.

.

.

.

Autotest durch Otto Normalverbraucher

Das, was den ZF-Praxistest so besonders macht, sind die Tester. Keine professionellen Journalisten und Autotester werden diese durchführen, sondern zehn Leser. Somit können die Neuwagen auf alltägliche Bedürfnisse hin getestet und bewertet werden. Teilnehmen kann jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Der Sieger des ZF-Praxistests 2011 – Für die Kompaktklasse stand am Schluss der 1er BMW auf der Siegerpodest. | © BMW

Mit besonders viel Glück wird einer derjenigen, der an der Abstimmung teilnahm, das Siegerauto gewinnen.

ZF-Praxistest auf dem Parcours des ADAC-Fahrsicherheitszentrums in Nordbayern

Die zehn ausgewählten Leser-Tester werden für das Mai-Wochenende vom 11. – 13. Mai nach Nordbayern eingeladen, wo die zehn Abstimmungssieger im Fahrsicherheitszentrum des ADAC auf Herz und Nieren getestet werden.

.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 28. März 2012. Bewerben kann sich jeder Interessent u. a. über die Webseite der ZF Friedrichshafen AG, die Auto- und Motor-Community motor-talk.de sowie über die Internetseite der AutoBild.

Entsprechend dieses Aufrufs an alle Autofahrer, die sich als Tester versuchen wollen, veröffentlichte ZF ein Video, das zur Teilnahme animieren soll.

3 Reaktionen auf diesen Beitrag

  1. Mario Lehmann

    Nur, dass der up! kein Klein-, sondern ein Kleinstwagen ist.

  2. citycruiser

    Für mich ist immer noch der Up! das Auto der Zukunft.

  3. Deutscher Auto Blogger Digest vom 27.02.2012 | "Auto .. geil"

    […] AutoAidKleinwagen auf dem Prüfstand: Der ZF-Praxistest 2012 – Kleine ganz großGemeinsam mit der Auto Test von AutoBild veranstaltet die ZF Friedrichshafen AG zum vierten Mal den ZF-Praxiste… […]

Hinterlasse eine Antwort