Welches Rad soll sich Drehen? – Teil 2

Letzte Woche haben wir die Vor- und Nachteile von Vorder- und Hinterradantrieb betrachtet.  Aber was passiert wenn man beide Systeme zusammen nimmt um mit allen vier Rädern Kraft auf die Straße zu bringen?

Allradantrieb

Ein Fahrzeug mit Allradantrieb beschreibt ein KFZ welches über all seine Räder auch Antriebsleistung übertragen kann.  Dabei wird zwischen dem permanenten und dem zuschaltbaren Allradantrieb unterschieden. Der einfachhalt halber wollen wir nur PKWs mit 4 Rädern betrachten obwohl es auch Allrad Fahrzeuge mit mehr gibt.

Bei dem permanenten Allrad werden die Beide Achsen angetrieben und die Kraftverteilung über ein dazwischen angebrachten differenzial geregelt.

Der zuschaltbarer Allradantrieb besitzt eine extra Kupplung um bei Bedarf die zweite  Achse mit Antriebsleistung zu versorgen. Dies ist besonders Vorteilhaft bei Fahrbahnen mit schlechter Haftung.

Funktion

Bei einem mit Allrad angetriebenen Fahrzeug wird die Kraftverteilung an die einzelnen Räder etwas komplizierter als bei Front- oder Hinterradantrieblern. Über- oder untersteuerndes Fahrverhalten können beide mit Allradantrieb realisiert werden, da es nur eine Frage der Abstimmung ist. Meist wird aber ein neutrales Fahrverhalten eingestellt, welches  einfacher zu handhaben ist, besonders bei Fahrten unter schwierigen Bedingungen.

Nachteilig ist, dass Allradantreibe komplexer und schwerer als einachsige Antriebsvarianten sind. Dies führt zu höheren Produktionskosten und höheren Kraftstoffverbrauch.

Geschichte

Das erste Fahrzeug mit Allradantrieb, trieb seine vier Räder bereits 1827 mit Dampf an. Dies war sogar vor dem Fahrzeug von Karl Benz in 1885, welches wir heute als

erstes Automobil sehen. 1900 fuhr dann das erste elektrische Allrad Fahrzeug, der Lohner-Porsche. Über die darauf folgenden Jahre gab es dann einige verschiedene Allradantriebler von verschiedenen Firmen aus aller Welt. Der erste PKW der während der Fahrt von Zweirad auf Allradantrieb umschalten konnte wurde dann in 1940 in Amerika für das US Militär entwickelt. Damals noch als Willys bekannt, sind heute dessen Nachfolger immer noch unter dem Markennamen Jeep Wrangler erhältlich.

Audi Quadro

Trotz vielem Einsatz im Rennsport hat der Allradantrieb lange Zeit auf der Straße nicht große Nachfrage gefunden. Bis schließlich in 1980 Audi eine neue Ära für den Allradantrieb einleitete. Denn der Audi Quadro wurde der Erste in großer Stückserie produzierte Wagen mit permanentem Allrad. Dieses Jahr feierte Audi sogar denn 30-jährigen Geburtstag Ihrer Quadro Fahrwerke.

Damit hätten wir die drei Möglichkeiten die vier Räder eines PKWs anzutreiben. Der Allradantrieb bietet dabei die vielfältigsten Möglichkeiten, allerdings auf Kosten des Preises.

Gute und sichere Fahrt!

Hinterlasse eine Antwort