Vorstellung & Premiere: Mercedes-Benz C-Klasse W 205 – Der neue Luxus in der Mittelklasse

„Das Beste oder nichts“ – Das noch recht junge Daimler-Credo soll mit Hilfe der vierten C-Klasse-Generation BR 205 Einzug in die Mittelklasse halten und die Hauptkonkurrenten BMW 3er F30 sowie Audi A4 B8 alt aussehen lassen. Die Voraussetzungen sehen nicht schlecht aus. Sonderausstattungen der oberen Mittel- und Oberklasse werden nun in der Baureihe 205 verfügbar sein.

Mercedes-Benz C-KLasse W 205 C 250 AMG Line Silber-Metallic Vorderansicht dynamisc

Im Januar 2014 wird die neue C-Klasse W 205 auf der North American International Auto Show NAIAS ihre Weltpremiere feiern. Und die Erwartungen an den neuen Daimler sind enorm. Zwar solle die S-Klasse BR 222 das weltweit beste Automobil sein, aber das volumenstärkste ist bis dato die C-Klasse.

Mit dem Start der aktuelle A-Klasse W 176 Mitte 2012 fand Mercedes-Benz zu einer neuen Design-Sprache, die nun konsequent durch alle Modell- und Baureihen gezogen wird. Und bisher habe ich auch noch meine Probleme – insbesondere mit dem Scheinwerfer-Design. Während ich mich mit den Leuchten der B-Klasse (W 246) durchaus noch anfreunden kann, mag mir dieser schläfrige Blick an der A-Klasse wie auch dem CLA (C 117) oder der neuen S-Klasse nicht zusagen. Tatsächlich ist der GLA (X 156) das erste Daimler-Modell, zu dem meines Erachtens das neue Scheinwerfer-Design wirklich gut passt und zur Geltung kommt.

Mercedes-Benz C-KLasse W 205 C 250 AMG Line Silber-Metallic Frontalansicht statisc

Und nun der neue W 205. Ganz klar, es muss in jedem Fall das LED-Intelligent Light System sein – alles andere sieht in puncto Design grauenhaft aus. Unfassbar, dass „Premium“ in der Basis bedeutet, Reflexionsscheinwerfer zu verbauen. Linsen mit Projektionstechnik wären das Mindeste; auch bei H7-Halogen-Scheinwerfern. Als ein wirklich nettes Novum hätten serienmäßige Xenon-Scheinwerfer Vorbildfunktion haben können.Mercedes-Benz C-KLasse W 205 Silber-Metallic Vorderansicht Detail H7 Halogen Reflexionsscheinwerfer

Das Design der Voll-LED-Scheinwerfer erscheint mir großteils gelungen. Alles unterhalb des LED-Tagfahrlichts schaut gut aus, der darüber integrierte Blinker mit den einzeln blinkenden Spots ist mir ein Graus. Detailliertere Informationen zur Scheinwerfertechnik gibt es bei den Jungs vom Mercedes-Benz PassionBlog zu lesen.

Der Kühlergrill steht steil im Wind und ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Eher gediegen und elegant mit drei Querstreben und dem stehenden Stern auf der Haube oder mit zwei dickeren, alu-verzierten Streben und einem dicken Mercedes-Stern auf dem Grill, hinter dem das Wabengitter durchblitzt.

Mercedes-Benz C-Klasse W 205 C 300 BlueTEC Hybrid Exclusive Line Cavansitblau-Metallic Vorderansicht LED-Scheinwerfe

Ich würde mich für die zweite Variante entscheiden – schon allein, um die blank-schwarze Abdeckung auf dem Kühlergrill nicht ertragen zu müssen, hinter dem die Sensoren für das ein oder andere Assistenzsystem versteckt sind. Gerade mit dem AMG-Exterieur-Paket und den fetten Lüftungsgittern unter den Scheinwerfern finde ich die Front extrem gelungen – mit Ausnahme der Blinker im Scheinwerfergehäuse.

Das Marketing-Sprech von Daimler nennt das Design „sinnliche Klarheit“ und greift damit zu einem Oxymoron, das das emotionale Zentrum des Betrachters bewegen, aber gleichzeitig auch dem Verstand huldigen soll. Ehrlich gesagt, stößt diese rhetorische Figur bei mir auf Widerstand. Wenn ich die Seitenlinie betrachte, stöhne ich beinahe unwillkürlich auf, wenn ich von diesen beiden, sich nach hinten verjüngenden Sicken angefallen werde. Warum nur? Es soll wohl emotional, dynamisch und modern wirken – in meinen Augen bekommt der W 205 optisch fast das Hänge-Arsch-Syndrom anderer Baureihen verpasst. Bereits an der A-Klasse W 176 sieht das mit den Sicken überzeichnet aus, am CLS C 218 oder CLA C 117 könnte ich befürchten – überspitzt formuliert – rückwärts würden die beiden auch in der Ebene bergab fahren. So dramatisch fällt dieser Eindruck beim W 205 zum Glück nicht aus.

Mercedes-Benz C-Klasse W 205 C 250 BlueTEC Avantgarde designo Diamantweiß bright Seitenansich

Auffällig ist zudem die in die Länge gezogene Motorhaube sowie das kurze Stummelheck, das beinahe vermuten ließe, hier hätten wir es mit einem Fließheckmodell zu tun. Gelungen ist die formschöne Abrisskante auf dem Heckdeckel, unter welcher sich eine lange Chromspange von links nach rechts streckt.

Das Heck wiederum selbst erfährt im Gegensatz zur Seitenansicht meine vollste Zustimmung – vorausgesetzt, es ist das AMG-Exterieur vorhanden. Die elegant in die Heckschürze eingelassenen Endrohre sind ein Stilmittel, das ich bereits sehnsüchtig als Mode-Erscheinung erwartete. In dieses Bild passt sich der lackierte wie angedeutete Heckdiffusor gut ein.

Mercedes-Benz C-KLasse W 205 C 250 AMG Line Silber-Metallic Heckansicht statisc

Ein Merkmal, das sowohl auf Front wie auch auf das Heck zutrifft, ist die designerische Nähe zur S-Klasse W 222/V 222. Während ich das aufgrund der oben benannten Unzulänglichkeiten der Scheinwerfer nicht sonderlich schätze, treffen die Heckleuchten umso mehr meinen Geschmack.

Schön zu sehen ist unabhängig von meiner Meinung, wie sich die neue C-Klasse spürbar vom Vorgänger emanzipiert hat. Besonders gilt das für das Interieur. Der Innenraum hinterlässt optisch bereits in der Grundausstattung einen guten Eindruck – zumindest im Konfigurator. Das dicke, wulstige Lenkrad zieren helle Nähte, die wuchtige Mittelkonsole erglänzt in schwarzem Klavierlack und auch die serienmäßigen Stoffsitze scheinen passablen Seitenhalt bieten zu können.

Mercedes-Benz C-KLasse W 205 C 180 Cockpit Innenraum Interieur Basisausstattung Grundausstattung Serienausstattun

Aufgemotzt im schnieken AMG-Dress mit rotem Leder-Sportgestühl, kompaktem, unten abgeflachten Sport-Lenkrad kommt auch noch richtig Stimmung auf. Die drei mittleren Lüftungsdüsen haben inzwischen so manchen Fan gefunden – Achtung, englisches Wortspiel – und die Schalterleiste für die Klima-Bedienung sieht grandios aus und zeugt von ungeheurer Stilsicherheit. Erfreulich auch, dass das Kombiinstrument nun mit zwei gleichgroßen Rundinstrumenten ausgestattet ist, statt des unseligen, zentralen Tachos.

Mercedes-Benz C-KLasse W 205 C 250 AMG Line Cockpit Interieur Innenraum Cranberryro

So sehr ich beim Vorgänger W 204 – insbesondere am Coupé C 204 – die klare Linie mag und sehr schätze, das Interieur des W 205 ist endlich so, wie es im Vorgänger bereits hätte sein müssen: elegant, sportlich, fahrerorientiert und mit entschlackter Mittelkonsole. Gut, das ändert nichts daran, dass ich nach wie vor frei stehende Display nicht leiden kann und fürchterlich unelegant finde.

Im Vergleich zum Vorgänger gibt es jedoch mehr als die bloßen Unterschiede im Design. So wuchs die BR 205 nahezu zehn Zentimeter in der Länge – auf fast 4,69 Meter. Dazu wurde der Radstand verlängert, die Karosserie breiter und das Kofferraumvolumen mit 480 Liter ebenfalls größer.

Mercedes-Benz C-Klasse W 205 C 250 BlueTEC Avantgarde Cockpit Interieur Innenrau

Wirkliche Nova gibt es im Bereich diverser Sicherheits- und Komfortausstattungen. So wird es erstmals die Luftfederung AIRMATIC für die C-Klasse geben. Neben den bereits erwähnten Voll-LED-Scheinwerfern und dem optional erhältlichen Head-up-Display wird es die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage DISTRONIC PLUS, einen Totwinkel-Assistenten, einen adaptiven Fernlicht-Assistenten oder die 360°-Kamera sowie einige andere Systeme geben. Erwähnenswert ist auch das AIRPANEL, das quasi eine Jalousie vor dem Kühler ist und bei einem geringeren Motorkühlbedarf geschlossen werden kann, um so den Luftwiderstand und damit den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren.
Enttäuschend dagegen ist, dass die alte 7-Gang-Automatik 7G-TRONIC PLUS im Sortiment bleibt, statt des auf der IAA 2013 vorgestellten 9-Gang-Automatikgetriebes 9G-TRONIC. Letzteres wird wohl nicht vor 2015 in der C-Klasse verfügbar sein.

Mercedes-Benz C-Klasse W 205 C 300 BlueTEC Hybrid Exclusive Line Cavansitblau-Metallic Heckansich

Zur Auswahl stehen neben der Serienausstattung drei unterschiedliche Ausstattungslinien für In- wie Exterieur: AVANTGARDE, Exclusive und AMG Line. Wirklich schön ist, dass ich die Linien kombinieren kann; sprich für das Exterieur die AMG Line und für das Interieur die Exclusive-Ausstattung wählen kann. Das nenne ich kundenfreundlich.

Mercedes-Benz C-Klasse W 205 C 250 BlueTEC Avantgarde designo Diamantweiß bright Seitenansicht_02Zu Beginn sind drei Motorisierungen verfügbar. Neben dem 1.6er Turbo C 180 mit 115 kW/156 PS und dem 2.0-Liter-Turbo im C 200 mit 135 kW/184 PS steht mit dem C 220 BlueTEC ein Zweiliter-Diesel mit 125 kW/170 PS zur Auswahl. Weitere Motorisierungen werden folgen, so etwa der C 250, der C 250 BlueTEC oder der C 300 BlueTEC Hybrid. Mit letzterer Variante bietet Mercedes-Benz erstmals ein Hybrid-Modell in der Mittelklasse an. Verbrennerseitig übernimmt das Dieseltriebwerk OM 651 DE 22, das bereits in der Hybrid-Variante der E-Klasse W 212 seinen Dienst tut. Ein Plug-in-Hybrid soll noch folgen. Mit etwas mehr Bumms ist weiterhin mit dem C 400 zu rechnen. Der V6 dürfte aus seinen 3.0 Litern Hubraum mittels Bi-Turbo-Aufladung 245 kW/333 PS leisten. Die Motorenpalette wird auch dieselseitig jeweils nach oben wie nach unten erweitert werden. So etwa um den bereits erwähnten C 250 BlueTEC, der ebenfalls vom 150kW/204 PS starken OM 651 befeuert werden dürfte. Im weiteren Verlauf des Jahres 2014 wird zudem der C 63 AMG vorgestellt werden.

Mercedes-Benz C-KLasse W 205 C 180 Seitenansicht Exterieur Uni-Weiß Basisausstattung Grundausstattung Serienausstattun

Seit dem 16.12.2013 kann die neue C-Klasse W 205 bestellt werden. Die Kombivariante, das C-Klasse T-Modell (S 205), ist ab Februar 2014 bestellbar. Premiere feiert das T-Modell März 2014 auf dem Genfer Auto-Salon. Mit dem C 205 wird das C-Klasse Coupé eine meiner meist erwarteten Karosserie-Variante werden. Doch darüber hinaus soll es mit dem A 205 auch ein C-Klasse Cabriolet geben. Es bleibt also spannend.

Die neue C-Klasse-Limousine W 205 startet bei 33.558 € für den C 180. Meine Wunsch-C-Klasse, ein C 200 mit AMG-In- wie Exterieur-Paket und einigen weiteren Feinheiten, jedoch ohne die meisten Assistenzsysteme und mit 6-Gang-Getriebe, liegt bei einem Listenpreis von gut 56.500 €. Den Konfigurator, der es erlaubt, eure Wunsch-C-Klasse zu kreieren, findet ihr hier.

Mercedes-Benz C-Klasse W 205 C 300 BlueTEC Hybrid Exclusive Line Cavansitblau-Metallic Seitenansicht dynamisc

Insgesamt darf der Daimler AG zur neuen C-Klasse BR 205 gratuliert werden. Bis auf die genannten Aspekte, die mir persönlich missfallen, betrachte ich den W 205 als sehr gelungen. An das, was mir sauer aufstößt, werde ich mich vielleicht noch gewöhnen. Aber das muss dann während einer persönlichen Begegnung geklärt werden.

Zum Ende gibt es nun die nackten Zahlen zu den drei Motorisierungen, die seit der Bestellfreigabe verfügbar sind – die technischen Daten. Die Werte beziehen sich auf Fahrzeuge ohne Sonderausstattung, Daten in Klammern gelten für Automatikgetriebe.

technische Daten Mercedes-Benz C-Klasse W 205 C 180 Limousine C 200 Limousine C 220 BlueTEC Limousine
Motor-Bauart R4-Ottomotor | Direkteinspritzung & Turboaufladung R4-Ottomotor | Direkteinspritzung & Turboaufladung R4-Dieselmotor | Direkteinspritzung & Turboaufladung
Hubraum 1.595 cm³ 1.991 cm³ 2.143 cm³
max. Leistung 115 kW/156 PS bei 5.300 U/min 135 kW/184 PS bei 5.500 U/min 125 kW/170 PS bei 3.000–4.200 U/min
max. Drehmoment 250 Nm bei 1.200–4.000 U/min 300 Nm bei 1.200–4.000 U/min 400 Nm bei 1.400–2.800 U/min
Verdichtungsverhältnis 10,3:1 9,8:1 16,2:1
Antriebsart Hinterradantrieb Hinterradantrieb Hinterradantrieb
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe (7G-TRONIC PLUS) 6-Gang-Schaltgetriebe (7G-TRONIC PLUS) 6-Gang-Schaltgetriebe (7G-TRONIC PLUS)
Beschleunigung 0–100 km/h 8,2 s (8,5 s) 7,5 s (7,3 s) 8,1 s (7,8 s)
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h (223 km/h) 237 km/h (235 km/h) 234 km/h (233 km/h)
Leergewicht 1.345 kg (1.425 kg) 1.445 kg (1.465 kg) 1.550 kg (1.570 kg)
max. Zuladung 565 kg 565 kg 565 kg
Länge/Breite/Höhe 4.686/1.810/1.442 mm 4.686/1.810/1.442 mm 4.686/1.810/1.442 mm
Radstand 2.840 mm 2.840 mm 2.840 mm
Serien-Bereifung 205/60 R16 205/60 R16 205/60 R16
Wendekreis 11,22 m 11,22 m 11,22 m
Kofferraum-Volumen 480 l 480 l 480 l
Verbrauch gesamt 5,5–5,0 l Super (5,8–5,4 l Super) 5,7–5,3 l Super (5,6–5,3 l Super) 4,2–4,0 l Diesel (4,5–4,3 l Diesel)
CO2-Emissionen 127–116 g/km (135–126 g/km) 132–123 g/km (131–123 g/km) 109–103 g/km (117–109 g/km)
Effizienzklasse A B A+
cw-Wert 0,27 0,27 0,26
Abgasnorm EURO 6 EURO 6 EURO 6
Tankinhalt 41 l 41 l 41 l
Grundpreis 33.558,00 € 36.414,00 € 38.675,00 €

 

Andere Meinungen und Ansichten zur neuen C-Klasse BR 205 könnt ihr u. a. hier lesen. Bjoern Habegger zieht ein großes C-Klasse-Special auf und scheint sehr angetan zu sein vom jungen W 205. Markus Jordan ist wohl einer derjenigen Menschen mit dem größten Detailwissen in puncto Daimler. Unter anderem gibt es von ihm Informationen zu den Assistenzsystemen der Baureihe 205 auf dem Mercedes-Benz PassionBlog. Für Fabian Meßner ist die neue C-Klasse schlicht eines der derzeit schönsten Mercedes-Modelle.

Fotos: Daimler AG
Text: M. Lehmann

8 Reaktionen auf diesen Beitrag

  1. Blogger Auto Award 2015 – Das sind die Gewinner | autoaid.de blog

    […] Mercedes-Benz C-Klasse [53 Punkte / 23,56 %] 2. BMW 4er Coupé [37 Punkte / 16,44 %] (Vorjahressieger) 3. VW Passat [35 […]

  2. Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell (S 205) – Weltpremiere in Bremen | autoaid.de blog

    […] erst Anfang des Jahres die C-Klasse Limousine ihre Weltpremiere auf der NAIAS 2014, steht nun schon die Kombi-Variante in den Startlöchern. Zu […]

  3. Blogger Auto Award 2014 – Das Ergebnis & die Gewinner | autoaid.de blog

    […] den weiteren Plätzen: Mercedes-Benz C-Klasse (34 Punkte), BMW 3er (29) (Vorjahressieger), Opel Insignia (12), Audi A5 Sportback (10), BMW 3er GT […]

  4. » #mbrt14: Mercedes-Benz Road Trip 2014 – Von Houston nach Detroit - autoaid.de blog

    […] Weltpremiere und der Eröffnung der NAIAS 2014 am Ort des Geschehens einzutreffen. Infos zur neuen Mercedes-Benz C-Klasse (BR 205) gibt es bereits hier im […]

  5. Mercedes Liebhaber

    Danke für den Artikel, insbesondere die technischen Daten im Detail. Bin sehr gespannt einen Mercedes-Benz Vorführwagen auszuprobieren!

  6. Deutscher Auto Blogger Digest vom 18.12.2013 › "Auto .. geil"

    […] AutoAidVorstellung & Premiere: Mercedes-Benz C-Klasse W 205 – Der neue Luxus in der Mittelklasse„Das Beste oder nichts“ – Das noch recht junge Daimler-Credo soll mit Hilfe der vierten C-Klasse-Generati… […]

  7. Mario Lehmann

    Ja, alles nicht so einfach. Hat mal wieder ewig gedauert, bis das Ding gedeichselt war.

  8. Fabian

    Danke 😉 Wieder wild nach Zitaten gesucht. Thumbs Up

Hinterlasse eine Antwort