Test & Fahrbericht: Škoda Yeti 2.0 TDI 4×4 – Einführung, Daten und Fakten

Zwei Wochen lang hatte ich die Möglichkeit, den Škoda Yeti 2.0 TDI mit 170 Diesel-PS und Allradantrieb zu testen. Dieser erste autoaid-Artikel zum tschechischen SUV stellt das Fahrzeug vor und nennt Daten & Fakten.

Einführung, Daten & Fakten | Exterieur & Interieur | Antrieb & Dynamik

Škoda Yeti 2.0 TDI 125 kW 4x4 Vorderansicht

Ich gestehe, rein von seiner äußeren Erscheinung wäre der Škoda Yeti nicht das Auto meiner Wahl. In Uni-Weiß mit unlackierten Stoßfängern und völlig vereist stand er vor mir. Weiß und schwarzer Kunststoff – das ist nicht meine Welt. Und dennoch: der Yeti vermochte mich durch andere Talente zu überzeugen.

Škoda geht bekanntermaßen nicht den Weg, Autos über das Design oder einen gewissen, nicht näher definierbaren Lifestyle-Faktor zu verkaufen. Škodas sind in erster Linie praktisch. Und praktisch, das erkennt der Betrachter bereits auf den ersten Blick, ist der Yeti.

Škoda Yeti 2.0 TDI 125 kW 4x4 Rückleuchte

Für diejenigen, denen der Roomster zu sehr Hochdachkombi ist, aber die praktische Seite nicht missen möchte und darüber hinaus die Vorzüge einer höher gelegten Karosse zu schätzen weiß, für den könnte der Yeti eine Option sein.

In der Front erinnert der Škoda Yeti an ein Rallye-Auto, das Heck geriet pragmatisch: steil und kastig steht es im Wind. Hier ist man sich sicher: da geht was rein.

Škoda Yeti 2.0 TDI 125 kW 4x4 Cockpit Interieur

Im Innenraum geht es gewohnt und wohnlich zu. Die Armaturen und das Cockpit geben keine Fragen auf. Alles hat seinen gewohnten Platz. Und es freut mich, wenn ich in ein Auto einsteigen kann und einfach damit losfahre, als hätte ich nie etwas anderes getan. Problemlos und narrensicher gestaltet sich das Pedalspiel von Kupplung und Gas, eindeutig sind die Anzeigen.

Dass der Yeti vorwiegend praktisch ein soll, zeigt das Gepäckabteil. Je nach Position der Rücksitze und Lehnenneigung passen bis zu 510 Liter in das Heckabteil. Die Rücksitze lassen sich verschieben, die Rückenlehne umklappen, die Rückbank hochklappen oder die drei Einzelsitze auch komplett ausbauen. Somit gehen bis zu 1.760 Liter in den Kofferraum.

Škoda Yeti 2.0 TDI 125 kW 4x4 Heckansicht

Erhalten habe ich den Škoda Yeti als de facto Top-Modell. Das 2.0-TDI-Triebwerk stellt die stärkste Motorisierung der Motorenpalette dar, das im Testwagen mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt ist. Über eine Lamellen-Haldexkupplung wird je nach Untergrund das Drehmoment von bis zu 350 Nm auf alle vier Räder verteilt. Das aus dem VW-Konzern bekannte Aggregat leistet 170 PS aus 1.968 cm³ Hubraum und wuchtet den 1.535 Kilogramm schweren Yeti auf bis zu 201 km/h.

Škoda Yeti 2.0 TDI 125 kW 4x4 Heckansicht

Laut Škoda solle sich der 170 PSer 2.0 TDI 4×4 kombiniert mir 5,9 Litern Diesel zufrieden geben. In der Praxis habe ich diesen Wert nicht erreicht, kann aber sagen, dass ein Verbrauch mit einer Sechs vor dem Komma durchaus erreichbar ist.

In weiteren Artikeln werden ich mich einzelnen Bereichen des Škoda Yeti widmen und näher auf diese eingehen. So werfe ich einen detaillierteren Blick auf Ex- und Interieur sowie auf Technik und selbstverständlich auch auf fahrerische Eigenschaften.

Einführung, Daten & Fakten | Exterieur & Interieur | Antrieb & Dynamik

Škoda Yeti 2.0 TDI 125 kW 4x4 Seitenansicht


technische Daten 2.0 TDI (125 kW) 4×4
Motor-Bauart Reihen-4-Zylinder-Dieselmotor | Direkteinspritzung & Turboaufladung
Hubraum 1.968 cm³
max. Leistung 125 kW / 170 PS bei 4.200 U/min
max. Drehmoment 350 Nm bei 1.750–2.500 U/min
Antriebsart Allradantrieb mit Lamellen-Haldexkupplung
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Beschleunigung, 0–100 km/h 8,4 s
Höchstgeschwindigkeit 201 km/h
Leergewicht 1.535 kg
max. Zuladung 545 kg
Kofferraum-Volumen 405–510 l
Verbrauch innerorts/außerorts 6,9 l/5,3 l Diesel
Verbrauch gesamt 5,9 l Diesel
Grundpreis Yeti 2.0 TDI (125 kW) 4×4 30.890,- €



Das sagen die Kollegen über den Škoda Yeti:

Einen weiteren Artikel von mir zum Škoda Yeti findet ihr auf Die Testfahrer.

Zusätzlich gibt es auf ausfahrt.tv zum Yeti ein Videovon Jan Gleitsmann und Jens Stratmann: Blogspiegel & Video: Skoda Yeti 2.0 TDI 4×4 140 PS – Probefahrt & Test

5 Reaktionen auf diesen Beitrag

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 08.02.2013 › "Auto .. geil"

    […] AutoAidTest & Fahrbericht: Škoda Yeti 2.0 TDI 4×4 – Einführung, Daten und FaktenZwei Wochen lang hatte ich die Möglichkeit, den Škoda Yeti 2.0 TDI mit 170 Diesel-PS und Allradantrieb zu tes… […]

  2. Skoda News der Woche

    […] Auf autoaid.de wird derzeit ein Skoda Yeti 2,0 TDI 4×4 170 PS getestet. Warum der Yeti keine liebe auf dem ersten Blick war und ob er mit seinen inneren Werten Punkten kann, lest ihr in diesem Einführungsartikel. […]

  3. Der Bescheidene: Škoda Yeti 2.0 TDI 4×4 Ersteindruck > Škoda > Autophorie.de

    […] den Parkplatz direkt vor dem Eiscafé zu besetzen oder gar den Halt vor den Luxus-Boutiquen. Der „Schneemensch aus dem Himalaya“ will durch das Unterholz, vorher noch einen Stopp beim Survival-Shop, Flinte einladen und ab auf […]

  4. Im Fahrbericht: Škoda Yeti 2.0 TDI 4×4 – Der Pragmatiker unter den SUV › Mein Auto Blog

    […] autoaid.de – Test & Fahrbericht: Škoda Yeti 2.0 TDI 4×4 – Einführung, Daten und Fakten […]

Hinterlasse eine Antwort