ŠKODAWörthersee 2014 – Zu Besuch bei Škoda auf dem GTI-Treffen

ŠKODAWörthersee 2014 – Zu Besuch bei Škoda auf dem GTI-Treffen

Das GTI-Treffen 2014 am Wörthersee ist bereits vergangen. Ich war zu Gast auf dem Škoda-Stand und konnte mich ein wenig umsehen. Wie bereits zuvor geschrieben, reisten wir mit drei Škoda Octavia, darunter zwei RS, an. Ein feiner Škoda-Roadtrip, der unvergesslich bleiben wird. Auf dem Wörthersee-Treffen ging es aber nicht minder aufgeregt zu. Mit dem Škoda Yeti Xtreme stellten die Tschechen einen echten Hingucker auf die Räder.

Woerthersee-Treffen 2014 Skoda Rapid Spaceback Red & Grey Collection Octavia Combi RS Yeti Xtreme Heckansich

Ich hatte es erst neulich geschrieben: Das GTI-Treffen in Reifnitz ist quasi das Wacken der VW-Jünger – und darüber hinaus auch für die anderen Konzernmarken. Mit Massen-Veranstaltungen dieser Größenordnung habe ich persönlich so meine liebe Not. Ich bin auch kein Freund großer Messen; lieber bewege ich mich im kleinen Kreise oder ganz allein. In Ruhe Fotos schießen? Undenkbar. So nahm ich mir viel Zeit, um mir die Škoda-Studien vor Ort anzusehen.

Škoda Yeti Xtreme

GTI-Treffen 2014 Woerthersee Skoda Yeti Xtreme 1.8 TSI DSG Matt-Gra

Ins Auge stach dabei direkt der Škoda Yeti Xtreme, der besonders gelände- und rallyetauglich erscheinen soll. Aber wie sich das mit Messe-Highlights und Studien bedauerlicherweise verhält; in Serie gehen wird das gute Stück wohl nicht. Beeindruckt hat es dennoch, insbesondere mit den vielen kleinen Details, die dem Thema (Gelände-)Rallye gerecht werden können. Mit dem 1.8-TSI-Triebwerk und seinen 180 PS sowie 250 Nm ist für genügend Kraft gesorgt, die LED-Scheinwerfer besorgen in der Abgeschiedenheit der Wüste das rechte Licht und das höhenverstellbare Fahrwerk könnte sich bei felsigeren Pfaden als Retter in der Not erweisen.

GTI-Treffen 2014 Woerthersee Skoda Yeti Xtreme 1.8 TSI DSG Cockpit Interieur Innenrau

Sollten Fahrer und Beifahrer doch mal stecken bleiben, finden sich Klappspaten neben Wasserflaschen in den Türverkleidungen; für schlimmere Situationen gibt es Gurt-Cutter, Feuerlöscher und Verbandkasten. Auch sonst lässt sich Škoda nicht lumpen. Im Yeti Xtreme gibt es vier Recaro-Einzelsitze mit Vier-Punkt-Sicherheitsgurten, Carbon, Aluminium und Alcantara. Die Mittelkonsole wurde neu gestaltet, weist oben eine iPad-Halterung auf und – besonders schön – hinter dem Wählhebel eine Schalterleiste mit Abdeckkappen.
In Matt-Grau mit Akzenten in Škoda-Grün, den neuen Stoßfängern und den fetten Geländereifen fällt der Yeti Xtreme optisch auf.

Škoda CitiJet

GTI-Treffen 2014 Woerthersee Skoda CitiJet 1.0 MPI Vorderansich

Mit dem kleinen City-Cabrio CitiJet stellte Škoda ein „Azubi Car“ vor, das nach den Vorstellungen einiger Škoda-Auszubildender gefertigt wurde. Ich muss zugeben, in Gänze trifft der CitiJet nicht meinen Geschmack. Optisch kommt er in seiner blau-weißen Lackierung und der Cabriolet-Karosserie sportlich-elegant rüber. Auch der handgefertigte Heckspoiler weiß zu gefallen. Aber die tuning-typischen Elemente wie Duplex-Abgasanlage mit blauer LED-Beleuchtung, dem blauen LED-Licht innen wie außen und der 300-Watt-Soundanlage, der die hintere Sitzreihe zum Opfer fällt, stoßen mir persönlich auf. Die runtergebogenen Endrohre wirken gewollt und wenig sportlich und die obligatorische Spanplatten-Konstruktion zur Unterbringung der Lautsprecher entsprechen weniger meinem Geschmack.

GTI-Treffen 2014 Woerthersee Skoda CitiJet 1.0 MPI Interieur Cockpit Innenrau

Hinzu kommt schließlich, dass das verbaute Motörchen der Optik nicht gerecht werden kann. Unter der Haube werkelt der bekannte 1.0 MPI; ein Dreizylinder-Benziner, der 75 PS leistet. Ich hege jedoch noch die leise Hoffnung, dass Škoda in Zukunft den Einliter-Turbo von Volkswagen, der im Polo V Facelift noch kommen soll und womöglich auch im VW up! zum Einsatz kommen könnte, im Citigo verbauen darf.

Škoda Rapid Spaceback Red & Grey

GTI-Treffen 2014 Woerthersee Skoda Rapid Spaceback Red Grey Heckansich

Schon sehr viel eher meinem Geschmack entspricht der Škoda Rapid Spaceback, der mich bereits in der normalen Version optisch anspricht. Das kompakte Fließheck, das klare Heckdesign und die große Glasfläche, die sich optional über das Dach zieht – das sieht schon gut aus; und gefällt mir besser als der konventionelle Škoda Rapid. In der Variante Red & Grey wurden Exterieur und Interieur weiter aufgepeppt. Die weiße Grundfarbe wird durch Applikationen in Rot und Grau ergänzt – wie der Name der Studie verrät. Diese sportlich angehauchte Version des Rapid Spaceback zieren daneben noch abgedunkelte Rückleuchten, rote 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Front- sowie Heckspoiler oder etwa einen in Wagenfarbe lackierten Heckdiffusor.

GTI-Treffen 2014 Woerthersee Skoda Rapid Spaceback Red Grey Cockpit Interieur Innenrau

Im Interieur des Škoda Rapid Spaceback Red & Grey kommen insbesondere rote Akzente zum Einsatz. Das Dreispeichen-Sportlenkrad, den Schalt- und den Handbremshebel zieren rote Leder-Intarsien, rote Ziernähte ergänzen die sportive Optik. Und gerade dieses Rot im Innenraum ist es, das ich immer wieder in unterschiedlichen Modellen und Formen sehr mag. Hoffen wir mal, dass eine solche sportlichere Version des Rapid Spaceback den Sprung ins Škoda-Portfolio schafft. Dann aber bitte auch mit dem kräftigen 180 PS starken 1.4 TSI aus dem Fabia RS.

Zur Fahrveranstaltung und dem Wörthersee-Treffen 2014 wurde ich von Škoda Auto Deutschland eingeladen. Alle anfallenden Kosten wurden vom Hersteller übernommen. Zu keinem Zeitpunkt wurde versucht, auf meine Berichterstattung Einfluss zu nehmen.

3 Reaktionen auf diesen Beitrag

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 20.06.2014 › "Auto .. geil"

    […] AutoAidŠKODAWörthersee 2014 – Zu Besuch bei Škoda auf dem GTI-TreffenŠKODAWörthersee 2014 – Zu Besuch bei Škoda auf dem GTI-Treffen Das GTI-Treffen 2014 am Wörthersee ist ber… […]

  2. Rückschau: Meine persönlichen Top-3-Testwagen 2014 | autoaid.de blog

    […] sich in Österreich so gut geschlagen hat und mir einen Mordsgaudi bescherte. Ende Mai ging es mit Škoda zum Wörthersee. Doch nicht das dortige GTI-Treffen, sondern der Hin- und Rückweg waren mir das Ziel – denn es […]

  3. Best of Instagram – Die schönsten Fotos der Autoblogger | autoaid.de blog

    […] enypsilon rumturnte, nicht schwer. Vor fast einem Jahr ging es mit Škoda in die Alpen, zum Wörthersee. Und auf dem Weg dorthin entstand dieses Foto. Schon wieder Octavia. Dieses Mal in dreifacher […]

Hinterlasse eine Antwort