Nachgeforscht: Was wurde eigentlich aus …? – Der „Biosprit“ Super E10 anno 2014

Nachgeforscht: Der „Biosprit“ Super E10 anno 2014

Anfang 2011 wurde der sogenannte „Biosprit“ Super E10 in Deutschland eingeführt. Die Aufregung war groß, die Zurückhaltung ebenso. Viele Autofahrer mieden das Super-Benzin mit bis zu zehn Prozent Ethanol-Anteil. Doch, wie sieht es eigentlich heute aus? Und was wird über E10 geschrieben?

Porsche Cayman 981c tankt Super PlusDer Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft BDBe – der von mir bereits 2012 wegen seiner plumpen Lobby-Arbeit kritisiert worden ist – feiert Super E10 als am Markt etabliert. Den Angaben des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) liege der E10-Anteil im ersten Halbjahr 2014 bei 15,4 %. Damit stieg der Anteil an Super E10 leicht an und ist damit zwar der zweitmeist getankte Ottokraftstoff, aber das klassische Super (E5) bleibt mit einem Anteil von rund 78,9 % (Zeitraum: Januar–Juli 2014) unangefochten an der Spitze der getankten Benzinsorten.

Die Zahlen verraten: Der gemeine Autofahrer, der mit Benzinmotor fährt, meidet Super E10 nach wie vor.

Ottokraftstoffe gesamt Normal Super E5 Super E10 Super Plus
Menge in Tonnen 10.747.316 1.362 8.478.925 1.653.223 613.806
Anteil in Prozent 100,0 % 0,01 % 78,9 % 15,4 % 5,7 %

Was lustige Statistiken betrifft, schießt jedoch AutoScout24 den Vogel ab. In einer Pressemitteilung verkündet das Unternehmen im Januar 2014, dass laut einer repräsentativen Umfrage, im Auftrag durchgeführt von der Innofact AG, 41 % der deutschen Autofahrer Super E10 tanken würden. So recht vermag ich die Zahlen von 15,4 % des BDBe und 41 % der Innofact nicht in Einklang zu bringen. Des Rätsels Lösung: AutoScout24 behauptet, die Befragung von sage und schreibe 1.058 Autofahrern zwischen 18 und 65 Jahren gebe ein repräsentatives Stimmungsbild wieder; angesichts von 43,9 Millionen zugelassenen Personenkraftwagen laut KBA eine überaus kühne These.

2014 Nissan 370Z Roadster Z34 Fairlady Z Interieur Cockpit Kombiinstrumen

Zu allem Überfluss kommt nun Politologe und Volkswirt Guido Reinking, Chefredakteur der Automobilwoche, ums Eck und behauptet ganz keck, die Aufregung um den „Biosprit“ E10 sei ein „aufgebauschte[s] ‚Skandälchen‘ ohne Substanz“ und reitet permanent darauf herum, dass befürchtete Schäden durch den E10-Einsatz nicht auftreten. Diesen Punkt mag ich Reinking auch zugestehen. Nur leider läuft dieses Argument, dass dummerweise Reinkings einziges Pro-E10-Argument bleibt, ins Leere. Denn nicht die Angst um das eigene Auto lässt viele Autofahrer nach wie vor zum Super E5 greifen, sondern das miese Klima- und Nachhaltigkeits-Image des E10. Viele wollen schlichtweg keine Lebensmittel verbrennen, um von A nach B zu kommen.

Erschwerend hinzu kommen Mais-, Weizen- und Zuckerrüben-Monokulturen, erhöhter Pestizid- und Düngemittel-Einsatz, was zu weiter erhöhten Phosphat-Konzentrationen im Grundwasser sorgt. Dies führt zur Überdüngung von Gewässern, vermehrter Algenblüte, Beeinträchtigung der Unterwasser-Photosynthese und von Algen ausgeschiedenen Toxinen. Das alles sind weitreichende, mögliche Folgen, die in Fragen der Nachhaltigkeit bedacht werden müssen. Folglich ist es vorerst sinnvoller, auf konventionellen Ottokraftstoff zu setzen, bis alltagstaugliche sowie umweltverträgliche Alternativen vorhanden sind.
Mit seinem Kommentar zum E10-Skandal beweist Guido Reinking, dass er die Problematik um E10 nicht verstanden hat. Aber da ist er bekanntlich nicht allein.

3 Reaktionen auf diesen Beitrag

  1. Die Woche in Blogs #1 - Von Langzeittestern, Designiconen & Porsches - Driver's Groove Driver's Groove

    […] als Roadtrip zu verkaufen. Außerdem macht sich das Blog autoaid Gedanken zum E10 Sprit, der uns immerhin schon sei 2011 an der Tankstelle begleitet. Was ist draus […]

  2. Deutscher Auto Blogger Digest vom 10.10.2014 › "Auto .. geil"

    […] AutoAidNachgeforscht: Was wurde eigentlich aus …? – Der „Biosprit“ Super E10 anno 2014Nachgeforscht: Der „Biosprit“ Super E10 anno 2014 Anfang 2011 wurde der sogenannte „Biosprit“ Super E10… […]

  3. #Blogschau: Von Hybriden, Biosprit, podcasts und jungen Autofahrern > News > Automotive podcast, Biosprit E10, Blogschau, Dauertest, Junge Autofahrer > Autophorie.de

    […] Klingelt es beim Namen “Biosprit”? Damit ist der 2011 eingeführte E10 Sprit gemeint. Ist doch schon so lange her, genau. Deswegen macht sich Mario auf Statistik-Forschungsreise, denn zu Beginn war die Skepsis extrem hoch. Doch wie sieht es inzwischen knapp drei Jahre später aus. Na was denkt ihr wie hoch ist der E10-Anteil im am gezapften Benzin. Das Ergebnis seiner Nachforschung steht auf autoaid. […]

Hinterlasse eine Antwort