Test & Fahrbericht: Toyota Yaris Hybrid – Antrieb & Dynamik

Im Kapitel „Antrieb & Dynamik“ widme ich mich abschließend den fahrerischen Eigenschaften des Toyota Yaris Hybrid XP13. Viel war ich mit dem Japaner unterwegs – auf Landstraße sowie Autobahn und natürlich im wuseligen Großstadtverkehr. Wie er sich schlug, lest ihr im letzten Teil des Hybrid-Tests.

Einführung, Daten & Fakten | Exterieur & Interieur | Antrieb & Dynamik | technische Daten | Blogschau

Toyota Yaris Hybrid XP13 HSD Platinsilber Frontalansicht Keen Look Feld Wies

100 PS Systemleistung klingen für einen unter 1,2 Tonnen schweren Kleinwagen weder nach wenig noch nach übermäßig viel Leistung. Und gefühlt in dieser Schwebe zwischen „nicht ganz“ und „noch nicht“ bewegt sich auch der Yaris Hybrid im Fahrbetrieb. So flott, wie es in der Werbung suggeriert wird, fährt der Yaris HSD nicht. Das Anfahren geht deutlich weniger spektakulär vonstatten, als erwartet. Folglich besteht nicht die Gefahr, sich als Beifahrer den heißen Kaffee ins Gesicht zu schütten.

Den ganzen Beitrag lesen »

Test & Fahrbericht: Toyota Yaris Hybrid – technische Daten

Die technischen Daten des Toyota Yaris Hybrid folgen nun an dieser Stelle. Der kleinste Hybrid-Ableger der Japaner ist mit dem überarbeiteten Antriebsstrang des Toyota Prius II ausgerüstet. Der Verbrennungsmotor arbeitet im Atkinson-Zyklus, die Kraftübertragung erfolgt – vereinfacht gesagt – über ein quasi elektronisches CVT. Das Power Split Device (PSD) genannte Planetengetriebe verbindet die Motor-Generatoren (MG1 und MG2) mit dem Verbrennungsmotor.

Einführung, Daten & Fakten | Exterieur & Interieur | Antrieb & Dynamik | technische Daten | Blogschau

Toyota Yaris Hybrid HSD XP13 Motorraum Hybridantrieb Platinsilbe

Den ganzen Beitrag lesen »

Test & Fahrbericht: Toyota Yaris Hybrid – Blogschau

Vor mir hatten bereits Jan Gleitsmann sowie Jens Stratmann das Vergnügen, den Toyota Yaris Hybrid kennen zu lernen. Auf die Fahrberichte der beiden möchte ich hier u. a. verweisen. Des Weiteren nutze ich diese Blogschau, auf zwei weitere autoaid-Fahrberichte zu Hybrid-Fahrzeugen zu zitieren.

Einführung, Daten & Fakten | Exterieur & Interieur | Antrieb & Dynamik | technische Daten | Blogschau

Toyota Yaris Hybrid XP13 Platinsilber-Metallic Vorderansicht seitlich Keen LookWindkraftrad Fel

Den ganzen Beitrag lesen »

IAA 2013: Die automobilste Show der Welt – Eine Retrospektive

Aus und vorbei. Pünktlich zum Erststimmen-Einerlei des 22. Septembers schloss die 65. Internationale Automobil-Ausstellung ihre Pforten. Für wenige Stunden war ich auf der Messe zugegen und hetzte von Halle zu Halle. Vieles konnte ich mir leider nicht ansehen, viele Eindrücke hatte ich dennoch gewinnen können.

Logo IAA 2013 Frankfurt Motor Sho

Ich habe nun einige Tage gewartet, Reaktionen zur IAA beobachtet, mich und Meinungen gesammelt. Dabei ist häufig zu lesen, die diesjährige IAA hätte keine Highlights zu bieten gehabt. Andererseits gibt es auch jene, die alles toll und schön fanden, inflationär mit Highlight-Bekenntnissen um sich werfen. Und wie war es nun wirklich?

Den ganzen Beitrag lesen »

IAA 2013: Foto-Nachtrag zum Toyota Yaris Hybrid-R

Bereits vor eine Woche gab es auf dem autoaid-Blog einen Artikel zum Toyota Yaris Hybrid-R – einem Konzept-Fahrzeug, das das Potential der Hybrid-Technologie in puncto Leistung und Performance demonstrieren soll. Inzwischen war ich auf der IAA in Frankfurt und konnte mir selbst einen Eindruck verschaffen.

Logo_IAA 2013 65. Internationale Automobil-Ausstellun

Neuigkeiten gibt es bezüglich des Yaris Hybrid-R zwar nicht, aber ich konnte nun „echte“ Fotos vom 420-PS-Kleinwagen machen. Und diese möchte ich natürlich nicht niemandem vorenthalten.

Toyota Yaris Hybrid-R Concept IAA 2013 Frankfurt Motor Show Vorderansich

Den ganzen Beitrag lesen »

IAA 2013: Toyota Yaris Hybrid-R – Allrad-Hybrid mit Turbo-Benziner und 420 PS Systemleistung

Erst kürzlich trat der Toyota Yaris Hybrid im autoaid-Test an. Ein gutes Auto – keine Frage. Aber ganz gleich, ob konventioneller Verbrenner oder die Kraft der zwei Herzen: etwas fehlt. Und zwar ordentlich Dampf. Mit dem Yaris Hybrid-R hieven die Japaner den Hybrid-Antrieb auf die nächste Evolutionsstufe.

Toyota Yaris Hybrid-R Vorderansicht dynamisc

Hybrid-Antrieb und Leistung – passt das zusammen? Immerhin dient der unterstützende E-Motor doch der Effizienzsteigerung. Das Ergebnis beim Yaris Hybrid (XP13) etwa sind überzeugende Verbrauchswerte im Stadtverkehr.

Einige Hersteller nutzen die Hybrid-Technik jedoch gezielt zur Kosmetik in puncto Flottenverbrauchs. Da werden dann Supersportler auf die Räder gestellt, die einen NEFZ-Verbrauch von um die 3 Liter auf 100 Kilometer vorweisen. Mit Sportlichkeit oder Effizienz hat das meines Erachtens weniger zu tun. Das ist oftmals nur Augenwischerei.
Und Toyota? Die Hybrid-Streber und Fahrspaß-Knauserer?

Den ganzen Beitrag lesen »

Test & Fahrbericht: Toyota Yaris Hybrid – Exterieur & Interieur

Nach meinem ersten, einführenden Artikel zum Toyota Yaris Hybrid, ist es nun an der Zeit, sich den äußeren und inneren Werten des Hybrid-Japaners zu widmen. Für mich persönlich auch im Rückblick: Licht und Schatten – sowohl in puncto Ex- als auch Interieur. Warum das so ist, erfahrt ihr im Folgenden.

Einführung, Daten & Fakten | Exterieur & Interieur | Antrieb & Dynamik | technische Daten | Blogschau

Toyota Yaris Hybrid XP13 Platinsilber-Metallic Vorderansicht seitlich Windkraftrad Fel

Der erste Punkt betrifft nicht den Yaris allein. Es ist ein allgemeines Symptom zeitgenössischer Kleinwagen. Ganz zu schweigen davon, dass „Kleinwagen“ seit Jahren nicht mehr ‚klein‘ sind – dieses Wachstum wiederum gilt für nahezu jedes Fahrzeug-Segment. Bei heutigen Kleinwagen fällt im Vergleich zu etwa zehn bis 15 Jahre alten Vertretern dieser Gattung auf, dass Neufahrzeuge auch höher sind und dadurch schmaler wirken. Aus praktischen Gründen ist die Karosse beinahe van-artig aufgebaut. Es ist unmodisch, tief zu sitzen; Innenraumbreite und -höhe nahmen stetig zu.

Den ganzen Beitrag lesen »

Ersteindruck: Der neue Toyota Auris Touring Sports im Kurz-Fahrbericht

Sechs Jahre ist es her, dass Toyota zuletzt einen Kombi im Kompaktsegment im Portfolio vorzuweisen hatte. 2007 lief die Produktion des Corolla E12 aus. Der Nachfolger Auris war in Deutschland ausschließlich als Drei- oder Fünftürer erhältlich. Nachdem für Europa der Name ‚Corolla‘ verworfen und die erste Generation des Auris nach fünf Jahren abgelöst wurde, ist mit der zweiten Auris-Generation E18 wieder ein Kombi verfügbar.

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | Exterieur & Interieur | technische Daten | Blogschau

Toyota Auris Hybrid Touring Sports Novaweiss-Perleffekt Seitenansicht Porto Crist

Doch, da ein Kombinationskraftwagen mit der Bezeichnung ‚Kombi‘ nicht jung, dynamisch und modern klingt, musste etwas Modischeres her: ‚Touring Sports‘ nennt Toyota den Kombi des Auris E18. Zwei Intentionen lassen sich daraus ableiten: ein echter Kombi mit großzügigem Platzangebot soll er sein, aber auch emotional, sportlich, dynamisch. Toyota versucht also in die Kerbe der „Lifestyle-Laster“ zu schlagen. Ob das in meinen Augen gelungen ist, klären die Beiträge zum Toyota Auris Touring Sports.

Den ganzen Beitrag lesen »

Toyota Auris Touring Sports – Exterieur & Interieur

Neben den fahrerischen Eindrücken möchte ich mich in diesem Beitrag dem Toyota Auris Touring Sports im Stand widmen, das Design auf mich wirken lassen und auf die ein oder andere Schrulligkeit eingehen.

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | Exterieur & Interieur | technische Daten | Blogschau

Toyota Auris Touring Sports 2.0 D-4D Titansilber-Metallic Vorderansicht Detail Playa de Sa Rapit

Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit konnte ich mich inzwischen mit dem neuen Keen Look-Design des Toyota Auris anfreunden. Ich bleibe jedoch bei meiner Meinung, dass der Auris in der Front gelungen, am Heck jedoch zu wenig eigenständig daherkommt – Hyundai i30 lässt grüßen. Der Auris Touring Sports dagegen wirkt im Vergleich zum Steilheck stimmiger und souveräner.

Den ganzen Beitrag lesen »