Ersteindruck: Der neue Nissan Qashqai 1.6 dCi im Kurz-Fahrbericht

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i – Ersteindruck

Bereits Anfang 2014 stellte Nissan die zweite Generation des Qashqai vor, seit Februar steht das Crossover-SUV bei den Händlern. In Berlin hatte ich Gelegenheit, die Neuauflage anzutesten und begab mich mit Dieselmotor und Allradantrieb ins Großstadt-Gelände.

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Qab-Pearl-White-Metallic Seitenansicht Hangar 8

Ich schnappe mir einen Nissan Qashqai 1.6 dCi in Tekna-Ausstattung. Mittels Allradantrieb und garniert mit modischem Qab-Pearl-White-Metallic versuche ich der anbahnenden Berliner Rush Hour zu entgehen, möchte mich flugs nach Brandenburg retten – und wühle mich durch Stop&Go-Verkehr, Stau und Berliner Freundlichkeit.

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Cockpit Interieur Innenrau

Perforiertes Leder empfängt mich, als ich mich auf das Fahrergestühl sinken lasse. Der erste Griff führt ans Lenkrad. Glattes Leder, helle Kontrastnähte und angedeutete Daumenwulste sehen gut aus, fühlen sich angenehm an. Die Tasten des Multifunktions-Lenkrads sind mir dagegen zu zahlreich.
Das Interieur ist spürbar aufgewertet. Vieles ist weich aufgeschäumt und nachgiebig, die Regler der Klimaautomatik mit geriffeltem Metallrand sind kalt und massiv, das haptische Feedback passt. Der 5-Zoll-Monitor des Vorgängers rutschte hochkant ins Kombiinstrument und in der Mittelkonsole prangt nun ein 7”-TFT-Bildschrim.

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Around View MonitorPer Knopfdruck erwecke ich das Common-Rail-Triebwerk. Der Selbstzünder macht aus seiner Funktionsweise akustisch keinen Hehl. Er nagelt hörbar, bleibt jedoch unaufdringlich. Vibrationen dringen hier nicht ins Innere, das Lenkrad bleibt still. Auf der Suche nach der Handbremse greife ich ins Leere; eine elektronische Parkbremse (e-PKB) übernimmt im neuen Nissan Qashqai ihren Dienst. Ich bin kein Freund dieser elektronischen Lösung – nicht zuletzt wegen der konstruktiven Nachteile. Dennoch: Diese Parkbremse im Qashqai ist die erste, die im Praxistest mein Freund hätte werden können. Denn sie löst ihren Griff von der Hinterachse automatisch beim Anfahren.

Ich lege den Rückwärtsgang ein und mache erstmals Bekanntschaft mit dem Around View Monitor, der mir auf der rechten Hälfte des 7-Zoll-Displays eine 360°-Ansicht meines Fahrzeugs präsentiert, die aus den Bildern der vier Kameras (Front, Heck, in den Außenspiegeln) erzeugt wird. Auf der linken Hälfte des Bildschirms sehe ich das Bild der Rückfahrkamera mit dynamischen Hilfslinien, die das Rangieren vereinfachen.

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Qab-Pearl-White-Metallic Heckansicht Hangar 8

Frisch ans Werk passiere ich die erste vielzähliger Berliner Ampeln an diesem Nachmittag. Unter Teillast schwimme ich im Verkehrsfluss mit, in weiter Ferne höre ich gedämpft das Nageln des Selbstzünders, der zwar auch auf Fahrt präsent, aber vornehm im Hintergrund bleibt. Gut in der Hand liegt der Schalthebel und möchte durch etwas längere Gassen geführt werden. Ungewohnt: Bei 60 km/h muss ich im vierten Gang bleiben, der fünfte schmeckt dem Antriebsstrang dann noch nicht. Das macht aber nichts, denn die Drehzahl liegt auf einem angenehm niedrigen Niveau. Ich gleite auf eine rote Ampel zu, werde langsamer, nehme den Gang raus und noch im Rollen schaltet sich der 1.6er Diesel ab. Der Bordcomputer informiert mich über ein sattes Kilogramm CO2, das ich Dank Start-Stopp-System inzwischen nicht emittiert habe. Die Ampel springt auf Grün und mit Tritt auf das Kupplungspedal startet den Motor anstandslos.

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Qab-Pearl-White-Metallic Vorderansicht Detai

Über poltriges Alt-Berliner Kopfsteinpflaster huscht der Nissan Qashqai gut gedämpft und unaufgeregt hinüber, lässt mich als Fahrer aber zum Glück noch spüren, wie der Untergrund beschaffen ist. Der Verkehr auf meinem Weg nach Brandenburg wird zäher, das Tempo verringert sich stetig; auf der B 158 dann Stau. Immerhin konnte ich Dank des Kölner Kennzeichens den Ortsunkundigen spielen und mich hier und dort etwas vormogeln. Nicht mehr weit ist es bis zu Stadtgrenze und ich kann bereits die Abzweigung meiner Landstraße sehen. Den Blinker links geworfen, das Ortsausgangsschild passiert und Vollgas voraus.

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Cockpit Kombiinstrument Tach

Was den 1.6 Liter großen Common-Rail-Diesel in der Stadt mit seinen 130 PS und nicht zuletzt wegen des Drehmoments von 320 Nm unterhaltsam macht, lässt mich auf der Landstraße ein wenig greinen. Geht ab knapp unter 2.000 Umdrehungen die Post ab, ist die Luft jenseits der 3.500 Touren wieder raus – wie bei den meisten anderen Diesel-Motoren auch. Daher sollte mich das nicht verwundern, aber sympathischer wird mir die Diesel-Technologie dadurch nicht. Also geht es im sechsten Gang im Landstraßentempo gemächlich weiter. Der Qashqai liegt dabei satt auf dem Asphalt, die Lenkung ist bei höherem Tempo spürbar direkter und schwergängiger, lässt für meinen Geschmack jedoch etwas Feedback missen und fühlt sich synthetisch an.

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Qab-Pearl-White-Metallic Gleisbet

Gedankenverloren lasse ich mich auf dem grauen Asphaltband treiben, biege mal hier, mal dort ab und fahre wie mir beliebt – bis ich mich auf unbefestigten Straßen wiederfinde. Gut, mit dem Nissan Qashqai und seinem ALL-MODE-4x4i-Allradantrieb sind schlechte Wege, leichtes Gelände kein Problem. So rangiere ich im Dreck und rette mich rückwärts in einem Akt epischer Ahnungslosigkeit auf ein Gleisbett. Ein ICE rauscht an meinem Heck vorbei und für den Bruchteil einer Sekunde glaube ich, den Qashqai händeweise in Einzelteilen wieder abgeben zu müssen. Das Unheil bleibt aus und mit Beruhigung vergewissere ich mich, dass das Gleis, auf dem der Qashqai steht, stillgelegt wurde.
Ausgestiegen, noch auf dem Gleis stehend, und eilig eine Zigarette zur Beruhig hervorgekramt.

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Qab-Pearl-White-Metallic Vorderansicht ICE-Werk Rummelsbur

Erstmals habe ich Gelegenheit, das neue Design des Nissan Qashqai in aller Ruhe auf mich wirken zu lassen. Sehnig und gestählt steht das Crossover-SUV auf den Gleisen, frisch und geschärft des Weges kommt das Exterieur des Nissan Qashqai. Kanten, Winkel und dynamisch anmutende Design-Elemente sollen Athletik vermitteln. Besonders an der Front finden sich die V-förmigen spitzen Winkel wieder – etwa von der Chromspange vom Nissan-Logo ausgehend und bis zu den oberen Bughauben-Enden fortführend. Auch die mittels einzelner Spots realisierten Tagfahrlichter zeigen diese Winkel-Grafik. Zwar fände ich ein durchgehendes LED-Band ästhetischer, aber ansehnlich sowie prägnant ist das Tagfahrlicht am Qashqai allemal. Ausgehend von den Innenkanten der Scheinwerfer und die oberen Schenkel des Tagfahrlichts aufgreifend, führt eine zweite Sicke über die Motorhaube und bildet einen formschönen Schwung über die vorderen Radkästen.

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Qab-Pearl-White-Metallic Heckansicht Gleisbett ICE-Werk Rummelsbur

Die Radkästen werden mittels einer Kante deutlich betont, Falze schwingen sich über die untere Flanke gen hinterem Radlauf und eine prägnante Linie zieht sich von den Kotflügeln beginnend durch die Türgriffe. Die zweiteiligen Rückleuchten wachsen weit in die Seitenwände hinein. Die chromumrandete Fensterunterkante ragt mit Erreichen der Seitenwand in die Höhe, die dadurch sich nach unten verbreiternde C-Säule nimmt leider ein gutes Stück Sicht.
Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Qab-Pearl-White-Metallic Heckansicht DB-WachturmBlickfang und besonders gelungen sind die wunderschön gezeichneten, zweifarbigen Leichtmetallfelgen im 19-Zoll-Format. Gutes Felgen-Design ist für mich inzwischen typisch für Nissan geworden.

Passend zum SUV-Genre ist der Qashqai rundum mit unlackiertem Kunststoff beplankt und schützt so vor unliebsamem Gegner-Kontakt. Ausgehend vom Front-Grill sind die Radläufe und die Seitenschweller gegen leichtere Schäden gefeit. Die Heckschürze ist offenbar zweigeteilt. Der untere mit angedeutetem Heckdiffusor blieb unlackiert, der obere Teil, der teils die Heckklappe flankiert, erstrahlt im edlen Perleffektlack. Dominiert wird diese Ansicht von den großflächigen Rückleuchten, die in LED-Technik wiederum das Winkel-Thema aufgreifen. Unter der geöffneten Heckklappe stehe ich mit meinen 1,80 Meter aufrecht und kann die bei umgelegter Rückbank ebene Ladefläche bequem beladen. Die Hutablage kann unter dem Ladeboden verstaut werden oder ich stelle einen Teil der Abdeckung auf, um rutschgefährdetes Transportgut ein wenig zu sichern.

Inzwischen hat sich mein Puls nach der unliebsamen Fast-Begegnung mit einem ICE beruhigt. Ich trete die Zigarettenkippe aus, schreite den Nissan Qashqai noch ein letztes Mal ab, bevor ich mich auf den Rückweg begebe. Ich schieße ein letztes Erinnerungsfoto, steige ein und rausche davon. Durch meine zurückgebliebene Staubwolke rast der nächste ICE.

Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i Tekna Qab-Pearl-White-Metallic LED-Heckleuchte Detai

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

Zur Nissan Qashqai Roadshow in Berlin wurde ich von Nissan eingeladen. Alle anfallenden Kosten wurden vom Hersteller übernommen. Zu keinem Zeitpunkt wurde versucht, auf meine Berichterstattung Einfluss zu nehmen.

ähnliche Artikel:

5 Reaktionen auf diesen Beitrag

  1. Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i – technische Daten | autoaid.de blog

    […] Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i – Ersteindruck Bereits Anfang 2014 stellte Nissan die zweite Generation des Qashqai vor, seit Februar steht das Crossover-SUV bei den Händlern. In Berlin hatte … Weiterlesen […]

  2. Der neue Nissan Qashqai – Blogschau | autoaid.de blog

    […] Nissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i – Ersteindruck Bereits Anfang 2014 stellte Nissan die zweite Generation des Qashqai vor, seit Februar steht das Crossover-SUV bei den Händlern. In Berlin hatte … Weiterlesen […]

  3. Deutscher Auto Blogger Digest vom 24.04.2014 › "Auto .. geil"

    […] AutoAidErsteindruck: Der neue Nissan Qashqai 1.6 dCi im Kurz-FahrberichtNissan Qashqai 1.6 dCi ALL-MODE 4x4i – Ersteindruck Bereits Anfang 2014 stellte Nissan die zweite Generation … […]

  4. Erste Ausfahrt mit dem neuen Nissan Qashqai 1.2 DIG-S › Mein Auto Blog

    […] Fahrbericht des Nissan Qashqai auf autoaid.de […]

  5. Im Test: Nissan Qashqai 1,2 l DIG-T – Kann die Evolution des Revolutionärs die Erfolgsgeschichte fortsetzen? - 1300ccm.de

    […] um den Oberkörper an das Lenkrad heranzurücken. Was im hohen Crossover, der auf Wunsch auch mit Allradantrieb lieferbar ist, kein Problem […]

Hinterlasse eine Antwort