Ersteindruck: Mazda CX-5 2.0 SKYACTIV-G im Kurz-Fahrbericht

Mazda traut sich und hat den ersten Schritt gemacht. Im Rahmen eines kleinen, feinen Blogger Events stellte Mazda das Unternehmen, Modelle und Technologien vor. Auf dem Plan stand auch eine Ausfahrt ins Bergische Land, u. a. mit dem Mazda CX-5.

Mazda CX-5 Center-Line 2.0 SKYACTIV-G FWD Plutossilber-Metallic Vorderansicht schraeg Bergisches Lan

Bereits auf der IAA 2011 wurde das erste SUV der Japaner aus Hiroshima vorgestellt. Deutsche Kunden mussten sich jedoch bis April 2012 gedulden, bis das Modell auch hierzulande verfügbar wurde. Mazda reagierte mit dem CX-5 zwar spät auf den vorherrschenden SUV-Trend, dafür aber umso treffsicherer. 2012 war der CX-5 das meistverkaufte Mazda-Modell in Deutschland.

Erstmals kommt mit dem Mazda CX-5 die Design-Philosophie KODO zum Tragen, die sich durch die drei Merkmale Geschwindigkeit, Spannung und Verführung auszeichne.

Mazda CX-5 Center-Line 2.0 SKYACTIV-G FWD Plutossilber-Metallic Heckansicht Wal

GeschwindigkeitJa, das Design des CX-5 entwickelt eine gewisse Dynamik, die bereits im Stand Neugierde weckt.

SpannungGeht für mich einher mit der Geschwindigkeit. Spannung meint hier für mich das teils sehnig-muskulöse Design, das auf ein Raubtier referiert, das kurz vor dem explosionsartigen Antritt alle Muskeln des Körpers anspannt.

VerführungLaut Mazda solle damit Qualität, Raffinesse und Handwerkskunst verkörpert werden. Aber das macht Verführung für mich nicht aus. Vielmehr sollte es Begehren und Verlangen entfachen. Ich gebe zu, das gelingt dem CX-5 lediglich bedingt. Schließlich handelt es sich immer noch um ein SUV. Da fällt es schwer, verführerische Eleganz aufkommen zu lassen.

Mazda CX-5 Center-Line 2.0 SKYACTIV-G FWD Plutossilber-Metallic Vorderansicht Wal

Nichtsdestotrotz; mit dem CX-5 stellt Mazda ein SUV auf’s automobile Parkett, das auf den ersten Blick zu gefallen weiß. Ich schätze, die Fotos in diesem Artikel sprechen für sich. Blickfang ist der große Kühlergrill, der nach unten durch eine Chromleiste abgeschlossen, nach oben jedoch seine Fortführung in den Konturen der Motorhaube findet. Stimmig fügen sich dazu die Scheinwerfer ein, die bis in die Kotflügel hineinragen.

Weniger schön finde ich die Einfassung der Nebelscheinwerfer und die optisch etwas zu klein geratenen Leichtmetall-Felgen im 17-Zoll-Format, die serienmäßig zur gefahrenen Ausstattungslinie Center-Line gehören.

Mazda CX-5 Center-Line 2.0 SKYACTIV-G FWD Plutossilber-Metallic Seitenansicht Bergisches Lan

Die Seitenlinie entspricht der gängigen SUV-Silhouette. Am CX-5 betonen eine schwingvolle Sicke in der Flanke und die aufsteigende Fensterkante sportive Ansprüche. Eher pragmatischer Natur sind die Kunststoffbeplankungen ringsum, die weniger Ästhetik versprühen.

Das Heck verweist mittels der Rückleuchten und dem großen roten Leuchtkreis an den seligen Mazda RX-8 und den ersten Mazda6 (GG). Wie die Scheinwerfer in die Kotflügel ragen die Heckleuchten weit in die Seitenwand hinein. Die doppelflutige Abgasanlage verspricht Leistung.

Mazda CX-5 Center-Line 2.0 SKYACTIV-G FWD Cockpit Innenraum Interieur Kombiinstrumen

Und der Innenraum? Einsteigen, wohlfühlen. Obwohl das erste Mal in einem Mazda, hatte ich keinerlei Probleme, mich zurecht zu finden. Kurzer Schalthebel, formschönes Lenkrad; und ein etwas kleines Navigationsdisplay. Gut, für ausführlichere Begutachtungen war die Zeit nicht da, immerhin wollte der CX-5 gefahren werden. Und während der Fahrt fiel ein Umstand auf: mehrfach passierte es mir, dass ich die vorgegebene Navi-Route unfreiwillig verließ, da ich die abzweigenden Straßen verpasste. Die Ansagen zum Abbiegen – „Jetzt rechts/links abbiegen“ – erfolgten etwa dann, wenn ich mit ca. 50 km/h auf Höhe der entsprechenden Abfahrt war. Suboptimal.

Doch, Design und verspätete Navigier-Ansagen sind nicht alles. Das wissen auch die Jungs und Mädels aus Japan. Zwar lässt sich über attraktives Design zweifelsohne ein gewisser Erfolg verbuchenaber ohne zeitgemäße Technologie wird heutzutage kein Neuwagen auf einen grünen Zweig kommen. Daher entwickelten die Mazda-Ingenieure die SKYACTIV-Technologie.

Mazda CX-5 Center-Line 2.0 SKYACTIV-G FWD Plutossilber-Metallic Heckansicht Bergisches Lan

Herzstück ist dabei der SKYACTIV-G-Motor. Im Gegensatz zum allgemeinen Downsizing-Trend der Europäer setzen die Japaner noch vorwiegend auf den klassischen Sauger, wenn es um die Verbrennung von Otto-Kraftstoff geht. Bei Mazda fällt die Konfiguration allerdings weniger klassisch aus, als der erste Blick würde vermuten lassen.

Neben einer Direkteinspritzung ist jedoch das Hauptmerkmal der SKYACTIV-G-Aggregate die extrem hohe Verdichtung von 14:1. Im Zusammenspiel mit optimierten Kolben, Einspritzdüsen sowie variablen Ventil-Steuerzeiten konnte der Wirkungsgrad erhöht werden. Es stehe mehr Drehmoment (15 %) zur Verfügung bei gleichzeitig geringerem Verbrauch (15 %) und verringerten CO2-Emissionen (15 %).

Normalerweise unterliegt ein Motor mit solch einer hohen Verdichtung einer höheren Klopfneigung, d. h., es besteht die Gefahr der Selbstzündung – schließlich liegen höhere Drücke und Temperaturen an. Dank des 4-2-1-Abgassystems wird die Verdichtungstemperatur gesenkt und Klopfen verhindert.

Mit der Gesamtheit dieser Maßnahmen kann Mazda ohne Aufladung ein verhältnismäßig hohes Drehmoment realisieren bei gleichzeitig gesteigerter Effizienz.

Mazda CX-5 Center-Line 2.0 SKYACTIV-G FWD Plutossilber-Metallic Seitenansicht schraeg Bergisches Lan

Aber bei all der schnöden Theorie: wie fährt er sich denn eigentlich? Überraschend agil und auf der Landstraße gefühlt schneller, als die Zahlen auf dem Papier vermuten lassen würden. Es war eine echte Freude, einem drehfreudigen Sauger auf den Landstraßen im Bergischen Land das zu geben, was er möchte: Drehzahl. Zwar liegt das volle Drehmoment von 210 Nm erst bei 4.000 Umdrehungen an – aber der Weg dahin und darüber hinaus ist das, was an einem unaufgeladenen Triebwerk Fahrfreude aufkommen lässt. Das Drehmoment entwickelt sich mit dem Erklimmen der Drehzahlleiter – und gleichzeitiger Intonation der Tonleiter.

Mazda ist ein wirklich harmonischer Antrieb gelungen, der Spaß macht, der obenrum kernig klingt und in mir das Gefühl aufkommen ließ, in einem schnelleren Auto zu sitzen, als ich tatsächlich saß. Kein Turboloch, kein abruptes Einsetzen der vollen Turbokraft, keine Flaute 1.500 Umdrehungen vor dem roten Bereich. Harmonie in der Leistungsentfaltung – hier gibt es sie zu erfahren.

Doch, bei aller Begeisterung für den 2.0 SKYACTIV-G-Motor: Es gibt auch Kritik. Prinzipiell lässt sich der CX-5 auch innerhalb geschlossener Ortschaften ganz entspannt bewegen. Doch gerade hier macht sich akustisch die hohe Verdichtung bemerkbar: Im Teillastbereich neigt der SKYACTIV-G zum Nageln, als würde er leicht dieseln. Nur dezent zwar, aber immerhin hörbar. Für mich ein Wermutstropfen bei einem sonst sehr überzeugenden Triebwerk.

Mazda CX-5 Center-Line 2.0 SKYACTIV-G FWD Plutossilber-Metallic Vorderansicht seitlich Bergisches Lan

Insgesamt hinterließ der Mazda CX-5 Center-Line 2.0 SKYACTIV-G einen positiven ersten Eindruck. Das Außen-Design gefällt, der Innenraum lädt zum Wohlfühlen ein und der Motor war mir ein Quell der Freude. Zwar könnte das Interieur gern mit weniger Tasten auskommen, dürfte das Triebwerk weniger Nageln bei Teillast und das Navigationsgerät früher zum Abbiegen auffordern. Aber das sind Kleinigkeiten angesichts des Gebotnenen.

Weitere Informationen zum Model, zu KODO und der SKYACTIV-Technologie findet ihr auf der Hersteller-Webseite.


Weitere erste Erfahrungen mit dem Mazda CX-5 findet ihr bei Milos Willing von Trendlupe.


technische Daten Mazda CX-5 2.0 SKYACTIV-G FWD
Motor-Bauart Reihen-4-Zylinder-Ottomotor | Direkteinspritzung
Hubraum 1.998 cm³
max. Leistung 121 kW / 165 PS bei 6.000 U/min
max. Drehmoment 210 Nm bei 4.000 U/min
Verdichtungsverhältnis 14:1
Antriebsart Frontantrieb
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Beschleunigung, 0–100 km/h 9,2 s
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Länge / Breite / Höhe 4.555 mm / 1.840 mm / 1.710 mm
Radstand 2.700 mm
Leergewicht 1.390 kg
max. Zuladung 540 kg
Kofferraum-Volumen 503–1.620 l
Verbrauch innerorts/außerorts 7,5 l/5,1 l Super
Verbrauch gesamt 6,0 l Super
Tankinhalt 56 l
CO2-Emissionen 139 g/km
Effizienzklasse C
Abgasnorm EURO 5
Typklassen KH/VK/TK 15/21/23
Grundpreis Mazda CX-5 2.0 23.890,- €
Testwagenpreis 29.320,- €

 

17 Reaktionen auf diesen Beitrag

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 26.07.2013 › "Auto .. geil"

    […] AutoAidErsteindruck: Mazda CX-5 2.0 SKYACTIV-G im Kurz-FahrberichtMazda traut sich und hat den ersten Schritt gemacht. Im Rahmen eines kleinen, feinen Blogger Events stellte Maz… […]

  2. Auto Blogger Lesestoff vom 26.07.2013 – wABss

    […] Ersteindruck: Mazda CX-5 2.0 SKYACTIV-G im Kurz-Fahrbericht – Kurzstrecke kenne ich. […]

  3. Mazda Blogger-Event mit Skyactiv, Mazda 6 und MX-5 Flyin’ Miata | BYCAN Autokultur-Blog

    […] dem Titel des Artikels gelockt habe. :)Übrigens: Wenn ihr etwas über den CX-5 lesen wollt, dann seid ihr bei Autoaid richtig. googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1351710810709-2'); }); […]

  4. » IAA 2013: Toyota Yaris Hybrid-R – Allrad-Hybrid mit Turbo-Benziner und 420 PS Systemleistung - autoaid.de blog

    […] weitere Besonderheit, die ich bereits in ähnlicher Form vom Mazda CX-5 kenne, ist der verbaute Kondensator, der sehr viel schneller Energie aufnehmen und wieder abgeben […]

  5. Fahrbericht Mazda CX-5 im Sauerland | Der Auto Blogger

    […] zum CX-5: Ersteindruck: Mazda CX-5 2.0 SKYACTIV-G im Kurz-Fahrbericht CX-7CX-9FamilienautoKODOMazdaMazda CX-5MöhneseeSauerlandSkyactivSport Utility VehicleSUV […]

  6. » Ersteindruck: Mazda6 2.0 SKYACTIV-G 165 im Kurz-Fahrbericht - autoaid.de blog

    […] Zeit hatte ich die Gelegenheit, Mazdas Mittelklasse-Limousine 6 anzutesten. Kurz nachdem ich den Mazda CX-5 2.0 SKYACTIV-G 165 kennenlernen durfte, sattelte ich auf den Mazda6 um. In der Ausstattungslinie Sports-Line wurde […]

  7. » Ersteindruck: Der neue Mazda3 – Einführung, Daten & Fakten - autoaid.de blog

    […] kommt nun die dritte Generation des Mazda3, die Baureihe BM, auf den Markt und führt die mit dem Mazda CX-5 eingeführte Design-Philosophie KODO fort. Und mit KODO scheinen mir die Japaner vieles richtig zu […]

  8. Mazda CX-5 2.2 Skyactive-D im Fahrbericht › Motoreport

    […] von autoaid.de berichtet im Kurzfahrbericht über den 165 PS Benziner im Mazda CX-5, auf trendlupe.de und der-auto-blogger.de finden sich Fahrberichte mit mehr Infos zum Platzangebot […]

  9. Mazda CX-5 SKYACTIV D-150 – Blogschau | Der Auto Blogger

    […] zum CX-5: Ersteindruck: Mazda CX-5 2.0 SKYACTIV-G im Kurz-Fahrbericht Mazda schafft es, mit der sog. KODO-Formsprache viel Dynamik in den CX-5 zu bringen. Typisch für […]

  10. » Test & Fahrbericht: Mazda6 2.0 SKYACTIV-G 165 Sports-Line – Einführung, Daten & Fakten - autoaid.de blog

    […] Modell durchs Bergische Land zu scheuchen. Dieser Tag genügte jedoch nur, um erste Eindrücke vom Mazda CX-5 und Mazda6 zu gewinnen. Einige Zeit später ließ sich letzterer einem 14-tägigen Test […]

  11. Ersteindruck: Die Mazda3 Limousine Center-Line 2.0 SKYACTIV-G 120 im Kurz-Fahrbericht | autoaid.de blog

    […] Eigenart, die ich bereits am 165 PS starken Mazda CX-5 2.2 SKYACTIV-G beschrieb, ist das Nageln im Teillastbereich, das ans Dieseln erinnert. Das ist der hohen […]

  12. Anonymous

    […] […]

  13. Mazda Blogger-Event mit Skyactiv, Mazda 6 und MX-5 Flyin' Miata - Driver's Groove Driver's Groove

    […] Übrigens: Wenn ihr etwas über den CX-5 lesen wollt, dann seid ihr bei Autoaid richtig. […]

  14. Fahrbericht / Test / Vorstellung: Mazda CX-5 | rad-ab.com

    […] sondern eine ganz “normale” Wandlerautomatik die aber einen guten Job machen soll. Mario von Berg und Matthias Luft fuhren ebenfalls den CX-5 Probe, es gibt also viel zu lesen im WWW. So, wer jetzt […]

  15. Blogger Auto Award 2015 – Das sind die Gewinner | autoaid.de blog

    […] Range Rover Evoque [53 Punkte / 23,56 %] 2. Mazda CX-5 [42 Punkte / 18,67 %] 3. Mercedes-Benz GLA-Klasse [37 Punkte / 16,44 […]

  16. Fahrbericht: Der neue Mazda2 1.5 SKYACTIV-G 115 | autoaid.de blog

    […] sowohl ästhetisch ansprechende als auch technologisch durchdachte Modelle auf die Räder. Mit dem Mazda CX-5 fing alles an. Erstmals zeigte sich das KODO-Design, kamen die neuen, eigenentwickelten […]

  17. Best of Instagram – Die schönsten Fotos der Autoblogger | autoaid.de blog

    […] und IG lassen sich echt schöne Bilder machen. Und so wurde es ein etwas wolkiges Bild, ein Mazda CX-5 im Kornfeld. Meines Erachtens das gelungenste Bild. Seinen Beitrag zum heutigen Thema gibt es […]

Hinterlasse eine Antwort