Ersteindruck: Der neue Peugeot 508 SW

Ersteindruck: Der neue Peugeot 508 SW

Auf der Pariser Mondial de l’Automobile 2014 wird Peugeot den überarbeiteten 508 vorstellen. Neben optischen Retuschen soll die französische Mittelklasse mit zeitgemäßer Technik auf Kundenfang gehen. Auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca konnte ich den neuen Peugeot 508 SW in den Top-Motorisierungen 1.6 THP 165 sowie 2.2 HDi 200 antesten.

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten

Peugeot 508 SW Allur

Auf Mallorca lud Peugeot ein, den renovierten 508 anzutesten. Schnell fiel die Wahl auf den 508 SW, der nicht nur die elegantere Erscheinung ist, sondern auch als Kombi häufiger geordert werden dürfte. Den Beginn machte der Peugeot 508 SW 1.6 THP 165 mit 6-Gang-Schaltgetriebe. Der überarbeitete Prince-Motor leistet nun 9 PS mehr und erfüllt die EURO-6-Abgasnorm, ohne dass sich etwas am Leergwicht änderte.

Peugeot 508 SW Allure 1.6 THP 165 Facelift Artense-Grau Vorderansich

Unser Weg führte uns quer über die Insel – über Autobahnen, Land- und Bergstraßen. Und da stehst Du dann – auf Mallorca, im Landesinneren an einem malerischen Stausee mit der Kamera im Anschlag. Am Horizont türmen sich mallorquinische Berge auf und Du wartest, dass die Sonne hinter dieser vermaledeiten Wolke auftaucht, um das elegante Gesicht des Peugeot 508 SW mit seinen Voll-LED-Scheinwerfern in dieser stimmungsvollen Stillleben-Komposition fotografisch einfangen zu können. Und dann das.
„Wat is’n ditte schon wieda?“
„Dit is bestimmt irgend’n so’n neuet Auto.“

Peugeot 508 SW Allure 1.6 THP 165 Facelift Artense-Grau Heckansicht Stause

Ich schlucke den flapsigen Kommentar, der mir spontan durch den Kopf geistert, herunter. Nein, ich möchte mich gegenüber deutschen Mallorca-Touristen nicht als Deutscher zu erkennen geben. Das bloße französische Kennzeichen des 508 SW ist ohenhin viel charmanter als der popelige Miet-Polo 9N3, in dem die Deutschen alsbald entschwinden. Endlich bricht auch die Sonne durch, ich erhebe meine Kamera, blicke durch den Sucher und schieße meine Fotos.

Peugeot 508 SW – Im Stand

Die neue Front des Peugeot 508 ist den Franzosen wahrlich gelungen. Die überarbeitete, deutlich steiler stehende Löwen-Schnauze, die neu gezeichneten Scheinwerfer mit den gut sichtbaren LED-Modulen und die angenehm konturierte Motorhaube ergeben ein stimmiges Ganzes. Die Blinker rutschten weit nach unten und befinden sich nun in unmittelbarer Nachbarschaft zu den LED-Tagfahrleuchten. Im Vergleich mit der Limousine fällt auf, dass der 508 SW in der Seitenansicht harmonischer erscheint. Leider hat Peugeot das Heck des Kombis nahezu unberührt gelassen. Ich schreibe „leider“, nicht weil ich das Heck des SW unansehnlich finde, sondern weil es beinahe identisch mit dem Vor-Facelift-Modell daherkommt. Highlight bleibt also die Front.

Peugeot 508 SW GT 2.2 HDi 200 Facelift Frontalansicht Detail Perlmutt-Weis

Auch das Interieur kann erfreuen. Verarbeitung und Haptik werden den hohen Ansprüchen der Franzosen gerecht. Das Cockpit des 508 SW sieht wertig aus und fühlt sich auch so an. Die Skalen lassen sich einwandfrei ablesen, neben Tank- und Kühlflüssigkeitsanzeige gibt es auch eine Öltemperaturanzeige. Jedoch überzeugt der Peugeot 508 SW nicht in allen Punkten. Das Klimabedienteil liegt recht tief, das Multifunktions-Lenkrad weist meiner Meinung nach zu viele Tasten auf und das Navigationssystem war – zumindest auf Mallorca – des Öfteren verwirrt und träge. Ungewöhnlich ist die Lage von Start-Stopp-Knopf und Parkbremse links vom Lenkrad.

Peugeot 508 SW GT 2.2 HDi 200 Facelift Cockpit Interieur Innenrau

Assistenzsysteme suchen Interessenten weitestgehend vergebens. Neuerungen in diesem Bereich sind das Head-up-Display, ein Toter-Winkel-Warner sowie eine Rückfahrkamera. Inzwischen etablierte System wie ein Abstandsregeltempomat, adaptives Kurvenlicht oder Spurhalteassistent bzw. Sparverlassenswarner sind nicht erhältlich.

Peugeot 508 SW – Auf Fahrt

Der kleine 1.6er Turbo gefällt mit lässiger Unaufgeregtheit und früh anliegendem Drehmoment. Nur der elendig lang ausgelegte 6. Gang konnte mir zuweilen auf die Nerven gehen. Sonst setzt der Peugeot 508 SW alles auf die Komfort-Karte – und zieht dabei einen Trumpf nach dem anderen aus dem Ärmel. Die elektrohydraulische Servolenkung präsentiert angenehm weich, ohne zu leichtgängig zu werden. Da stört auch das Spiel in der Mittellage wenig, es passt schlichtweg ins Komfort-Bild. Dazu gibt es das passend abgestimmte Fahrwerk. Ja, in schnellen Kurven ist der hohe Schwerpunkt spürbar, ebenso die Zentrifugalkraft, die die Vorderachse gen Abseits befördern möchte. Aber der 508 SW möchte Gleiter und Cruiser, Reiseauto und Langstreckenläufer sein. So sei es.

Peugeot 508 SW Allure 1.6 THP 165 Facelift Artense-Grau Heckansicht Detai

Fahrdynamisch überzeugt der 1.6 THP 165 im 508 SW trotz alledem nicht vollends. Der kleine 1.6er Turbo ist wohl besser in der Kompakt- oder Kleinwagenklasse aufgehoben. Für die Mittelklasse fehlt es meines Erachtens schlichtweg an Dampf. Nominell sollten 240 Newtonmeter Drehmoment ab 1.400 Umdrehungen für ordentliches Vorankommen sorgen. In der Praxis fühlt sich die Performance zwar befriedigend an, aber anhand der Papier-Daten hätte ich mehr erwartet. Der Turbo-Benziner braucht Drehzahl, um auf Trab zu kommen und zu bleiben. Dann jedoch knurrt er angestrengt und laut. So zieht es mich trotz meiner Diesel-Aversion zum 508 SW GT mit seinem 2.2 Liter großen Turbo-Diesel.

Peugeot 508 SW GT 2.2 HDi 200 Facelift Heckansicht Detail Perlmutt-Weis

Und der 2.2 HDi 200 fühlt sich deutlich souveräner an. Bärig tritt er mit seinen 450 Nm an, die 6-Stufen-Automatik schaltet sauber und komfortabel die Gänge rauf und runter. Mittels Schaltwippen kann der Fahrer die Fahrstufen auch manuell wechseln. Trotz der vermeintlich veralteten 6-Gang-Automatik überrascht der Peugeot 508 SW GT mit zackigen Gangwechseln und lässt zu keiner Zeit das Gefühl aufkommen, dass ein 7., 8. oder gar 9. Gang fehlen würde.

Peugeot 508 SW – Fazit

Das Fazit zum Peugeot 508 SW lässt sich elegant in zwei Buchstaben verpacken: GT. Auch wenn „Grand Tourisme“ für einen komfortbetonten Mittelklasse-Kombi reichlich hoch gegriffen ist – die geschärfte Optik, die schnieken Endrohre, die optionalen 19-Zoll-Räder und nicht zuletzt die vollständige Ausstattung sowie das faire Preis-Leistungs-Verhältnis in Kombination mit dem kräftigen 2.2-Liter-Diesel machen aus dem 508 SW GT eine runde Sache. Allerdings ist Beeilung angesagt, denn ab 01. September 2015 ist die EURO-6-Abgasnorm für Erstzulassungen Pflicht. Und der 2.2 HDi erfüllt nur die EURO 5.
Einen weiteren Fahrbericht von mir zum Peugeot 508 SW gibt es zusätzlich auf mein-auto-blog.

Peugeot 508 SW GT 2.2 HDi 200 Facelift Seitenansicht Detail Perlmutt-Weis

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten

Zur Fahrveranstaltung auf Mallorca wurde ich von Peugeot eingeladen. Alle anfallenden Kosten wurden vom Hersteller übernommen. Zu keinem Zeitpunkt wurde versucht, auf meine Berichterstattung Einfluss zu nehmen.

3 Reaktionen auf diesen Beitrag

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 26.09.2014 › "Auto .. geil"

    […] AutoAidErsteindruck: Der neue Peugeot 508 SWErsteindruck: Der neue Peugeot 508 SW Auf der Pariser Mondial de l’Automobile 2014 wird Peugeot den überarbe… […]

  2. Peugeot 508 SW – technische Daten | autoaid.de blog

    […] Ersteindruck: Der neue Peugeot 508 SW Auf der Pariser Mondial de l’Automobile 2014 wird Peugeot den überarbeiteten 508 vorstellen. Neben optischen Retuschen soll die französische … Weiterlesen […]

Hinterlasse eine Antwort