Ersteindruck: Audi S6 Avant 4.0 TFSI V8

Ersteindruck: Audi S6 Avant 4.0 TFSI V8

Audi hatte erst kürzlich den A7 Sportback einer Modellpflege unterzogen. Folglich konnte es nicht lang dauern, bis die Ingolstädter mit dem Audi A6 nachziehen. Optisch gibt es einige gelungene Retuschen – die größeren Modifikationen betreffen jedoch die Technik. In und um Dresden konnte der aufgefrischte Audi S6 Avant zeigen, was er kann. Ab November ist der renovierte A6 als auch S6 erhältlich.

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

2014 Audi S6 Avant C7 Typ 4G V8 4.0 TFSI quattro Facelift Daytonagrau-Perleffekt Frontansich

Der überarbeitete Audi A6 ist dezent aufpoliert worden. Am auffälligsten sind wohl das neue gezeichnete LED-Tagfahrlicht, die optionalen LED- sowie Matrix-LED-Scheinwerfer, die LED-Grafik der Rückleuchten und die in den Heckstoßfänger integrierten Endrohre. Dagegen sind die größeren Optimierungs-Maßnahmen technologischer Natur. Ab sofort erfüllen alle Motorisierungen die EURO-6-Abgasnorm, seien effizienter sowie sparsamer. Mit dem 190 PS starken 1.8 TFSI gibt es zudem einen neuen Einstiegsmotor auf Benzinerseite. Weiterhin ist das CVT-Getriebe multitronic gestrichen worden und wird durch ein neues 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (S tronic) ersetzt. Erstmals werden GFK-Federn verbaut, die u. a. Gewicht einsparen oder keiner Korrosion unterliegen. Vorerst kommen die Leichtbaufedern nur im 2.0 TDI ultra zum Einsatz, sollen jedoch peu à peu auch für weitere Motorisierungen verfügbar werden. Letzte Woche war mir dann allerdings nicht so sehr nach Effizienz zumute …

2014 Audi S6 Avant C7 Typ 4G V8 4.0 TFSI quattro Facelift Daytonagrau-Perleffekt Heckansich

Hoher Aluminiumanteil, EURO 6 und ultra-Label – alles schön und gut. Ich dürstete jedoch nach Unvernunft. Und da kam mir der S6 gerade recht. Vier Liter Hubraum, acht Zylinder in V-Anordnung, Bi-Turbo-Aufladung – das sind die Zutaten, die Freude verheißen. Zudem hat der neue S6 Avant eine kleine Leistungsspritze erhalten und leistet nun 30 PS mehr. Damit einher gingen auch Überarbeitungen am Triebwerk selbst. Denn trotz der Mehr-Leistung ist der S6 auf dem Papier auch sparsamer als sein Vorgänger. Ganz kann ich mich dem Effizienz-Gedanken also nicht entziehen. Sei’s drum.

Audi S6 Avant – Im Stand

Äußerlich hält sich der S6 Avant tendenziell zurück. Wirklich auffällig – und angesichts der Leistung auch gerechtfertigt – sind die Endrohre der zweiflutigen Abgasanlage. Aber dank S6-Emblem am Kühlergrill ist auch von vorn klar, was mir blüht. Die neuen Scheinwerfer und die Rückleuchten schärfen den Auftritt mit ihrer LED-Grafik stilvoll nach. Was beim A7 schon gut funktionierte, sorgt auch am A6 für einen optischen Zugewinn. Und trotz des S-line-Trimms am Exterieur pflegt der S6 Avant ein angenehmes Understatement und geht damit gut als Business-Kombi durch.

2014 Audi S6 Avant C7 Typ 4G V8 4.0 TFSI S tronic quattro Facelift Daytonagrau-Perleffekt Seitenansich

Ebenso wie die Audi S3 Limousine steht dem S6 Avant das Daytonagrau sehr gut – ich mag diese Lackierung einfach. Wirklich fein geht’s dann im Interieur zu. Rot mag nicht jedermanns Geschmack sein, aber meiner Meinung nach sieht der Innenraum in Arrasrot richtig lecker aus. Dazu passen sowohl die Carbon-Dekors mit eingearbeiteten roten Fasern als auch der schwarze Alcantara-Dachhimmel und ergeben so ein stimmiges Ganzes. Die Verschränkung aus Komfort und Sportlichkeit im Innenraum passt zum Charakter und Auftritt des Audi S6. Leider versteckt sich das Carbon hinter dickem Klarlack; und dabei fühle ich so gern die Carbon-Faserstränge.

Das Cockpit zeigt in gewohnter Audi-Manier saubere Verarbeitung und feine Haptik. Die Klimaregler dürften für jeden Haptik-Fanatiker ein Genuss sein. Kritik gibt’s von mir an gewohnter Stelle: fehlende Kontrollleuchte fürs Abblendlicht im Kombiinstrument, zu viele MMI-Bedienelemente vor dem Wählhebel sowie die Notwendigkeit, die drive-select-Modi lediglich über das Menü auswählen zu können.

2014 Audi S6 Avant C7 Typ 4G V8 4.0 TFSI S tronic quattro Facelift Cockpit Interieur Innenraum Arrasro

Audi S6 Avant – Auf Fahrt

Nicht nur optisch, überraschenderweise auch akustisch hält sich der S6 Avant vornehm zurück. Für Krawall und Knallgas ist der Audi RS 6 Avant zuständig. Aber von diesem Umstand sollte sich keiner täuschen lassen. Der V8T-Schriftzug an der Flanke des „kleinen“ V8 prangt nicht zu Dekorationszwecken an der Flanke. Auch wenn er nicht so klingen mag, der S6 geht mit Gewalt und Brachialität zu Werke. Die Kombi-Variante drückt der V8-BiTurbo in 4,6 Sekunden auf 100 km/h. Im S Mode pflügt der Avant lässig und rasant durch die sächsische Schweiz, hängt giftig, gierig am Gas und geifert nach mehr Drehzahl.

2014 Audi S6 Avant C7 Typ 4G V8 4.0 TFSI quattro Facelift Daytonagrau-Perleffekt Vorderansich

Auf der Jagd von Kurvenscheitelpunkt zu Kurvenscheitelpunkt lässt sich der S6 mit seiner Dynamiklenkung präzise und feinfühlig, direkt und angenehm dirigieren, trotz Sport-Modus ließ die straffe Auslegung der adaptive air suspension genügend Raum für Komfort. Doch all die Kraft und das Vergnügen im S6 haben einen entscheidenden Nachteil: Viel zu schnell bewegen sich Fahrer und Fahrzeug jenseits des Tempolimits. Aber so brachial wie der Ingolstädter beschleunigt, kann er auch verzögern. Die im Testwagen verbaute Keramikbremsanlage (bisher nicht im Konfigurator verfügbar) sorgt für die angesichts der Motorleistung adäquate Negativ-Beschleunigung.

2014 Audi S6 Avant C7 Typ 4G V8 4.0 TFSI S tronic quattro Facelift Cockpit Innenraum Interieur Arrasro

Während der Tour durch kurviges Geläuf kamen auch die Traktionsvorteile des quattro-Allradantriebs spürbar zum Zug. Kaum etwas kann die doch wuchtige und über zwei Tonnen schwere Business-Kutsche aus der Ruhe bringen. Erstaunlich, wie leichtfüßig sich der S6 Avant dabei auch noch anfühlte. Was sich dagegen weniger schön anfühlte, waren die alufarbenen Plastik-Schaltpaddles, die dem Audi-Premium-Anspruch nicht gerecht werden. Aber immerhin rührten meine Hände die Schaltwippen während der Fahrt durch Sachsen nicht an, da die 7-Gang S tronic ihre Arbeit souverän erledigte, sodass ich gar nicht erst auf die Idee kam, manuell schalten zu müssen.

Audi S6 Avant – Fazit

So ein V8 ist schon was Feines. Im S6 Avant mag er nicht so voluminös klingen, wie es ein Blick aufs Datenblatt zunächst vermuten lässt. Aber allein die schiere Kraft, die Souveränität und die Gewalt, die – je nach Situation – von diesem Aggregat ausgehen; das hat Sucht-Potential. Doch neben dem enormen Spaß, den der Ingolstädter bietet, zeigt er sich ebenso als ausgesprochen komfortabler Reiselaster mit Allround-Qualitäten. Der etwas dünne Sound ist dann auch einer der wenigen Kritikpunkte, die ich am Audi S6 Avant habe. Ein weiterer wäre der Preis. Nicht, weil er zu hoch ausfiele, sondern weil der S6 damit so unerreichbar wird. Mag der Grundpreis für den Avant bei 77.900 € liegen, kostet der gefahrene Testwagen stramme 110.395 € – ohne Keramikbremse.

2014 Audi S6 Avant C7 Typ 4G V8 4.0 TFSI quattro Facelift Daytonagrau-Perleffekt Frontalansich

Ersteindruck & Kurz-Fahrbericht | technische Daten | Blogschau

Zur Fahrveranstaltung in und um Dresden wurde ich von Audi Deutschland eingeladen. Zu keinem Zeitpunkt wurde versucht, auf meine Berichterstattung Einfluss zu nehmen.

6 Reaktionen auf diesen Beitrag

  1. Audi S6 Avant 4.0 TFSI V8 – technische Daten | autoaid.de blog

    […] Ersteindruck: Audi S6 Avant 4.0 TFSI V8 Audi hatte erst kürzlich den A7 Sportback einer Modellpflege unterzogen. Folglich konnte es nicht lang dauern, bis die Ingolstädter mit dem A6 nachziehen. … Weiterlesen […]

  2. Modellaufwertung 2014: Audi A6 & Audi S6 – Blogschau | autoaid.de blog

    […] Ersteindruck: Audi S6 Avant 4.0 TFSI V8 Audi hatte erst kürzlich den A7 Sportback einer Modellpflege unterzogen. Folglich konnte es nicht lang dauern, bis die Ingolstädter mit dem A6 nachziehen. … Weiterlesen […]

  3. Deutscher Auto Blogger Digest vom 07.11.2014 › "Auto .. geil"

    […] AutoAidErsteindruck: Audi S6 Avant 4.0 TFSI V8Ersteindruck: Audi S6 Avant 4.0 TFSI V8 Audi hatte erst kürzlich den A7 Sportback einer Modellpflege unterzoge… […]

  4. Fahrbericht: Der neue Audi RS Q3 | autoaid.de blog

    […] Ersteindruck: Audi S6 Avant 4.0 TFSI V8 Audi hatte erst kürzlich den A7 Sportback einer Modellpflege unterzogen. Folglich konnte es nicht lang dauern, bis die … Weiterlesen […]

  5. Blogger Auto Award 2015 – Das sind die Gewinner | autoaid.de blog

    […] Ersteindruck: Audi S6 Avant 4.0 TFSI V8 Audi hatte erst kürzlich den A7 Sportback einer Modellpflege unterzogen. Folglich konnte es nicht lang dauern, bis die … Weiterlesen […]

Hinterlasse eine Antwort