25 Jahre TDI: Audi RS 5 TDI concept – TriTurbo inside

25 Jahre TDI: Audi RS 5 TDI concept – TriTurbo inside

Ich geb’s ja zu, unumwunden: Ich leide an einer Selbstzünder-Allergie. Ich mag das Rasseln, Klackern und Nageln nicht, die Vibrationen am Lenkrad, im Sitz und Armaturenbrett, der unterirdische Motorsound, der Geruch von Diesel-Kraftstoff und der Gestank der Verbrennungsgase – es ist mir ein Graus. Da können sie mir noch so oft mit Drehmoment und Verbrauch kommen. Ich stehe einfach nicht auf dieses Drehmoment-Plateau, das plötzlich einbricht. Ich habe Benzin, nicht Diesel im Blut.

Audi RS 5 TDI concept: Ersteindruck | technische Daten

1989 1990 Audi 100 C3 Typ 44 2.5 TDI Vorderansicht Sturup Raceway_0

Meine bisherigen Erfahrungen mit dem Dieselmotor sind in weiten Teilen ernüchternd. Der 2.0 TDI im Škoda Yeti war mir keine große Freude. Zuletzt bewies mir der modellgepflegte VW Polo V 1.4 TDI, dass da noch viel Luft nach oben ist. Aber ich durfte auch positive Erfahrungen machen. Der überarbeitete 2.0 TDI mit 184 PS des Škoda Octavia Combi Scout hinterließ einen positiven Eindruck, nicht zuletzt auch der neue 3.0 TDI V6 im Audi A7 Sportback. Mit den beiden 2.2 Liter großen Diesel-Triebwerken in Mazda3 2.2 SKYACTIV-D sowie Honda Civic 2.2 i-DTEC gefällt mir der Diesel sogar richtig gut; am besten noch im Honda.

Aber wie das Leben so spielt – geradezu pfuscht – werden irgendwann Deine wohlfeilen Vorurteile demontiert. Und es kommt irgendwann der Moment, der einen zweifeln lässt. Zugegeben, dieser Moment kam schleichend und deutete sich an – auch wenn ich nach wie vor Oktaniges bevorzuge. Und jetzt kommt Audi daher und feiert das 25. Jubiläum dieses Teufelszeugs. Aber gut, das hat auch seine Vorteile. So hatte der Volkswagen-Konzern immerhin 25 Jahre Zeit, den direkteinspritzenden Turbo-Dieselmotor zu verbessern. Ich war zwar skeptisch, aber neugierig – und freudig erregt.

2014 Audi RS 5 TDI concept 3.0 TDI V6 quattro Vorderansicht TriTurbo electric turbo Sturup Racewa

Freudig erregt und sportlicher Diesel – passt das? So richtig sportlich ist ein Diesel doch nie.
Nie? Bis vor kurzem hätte ich das unterschrieben. Doch dann kam der Audi RS 5 TDI concept. Aber was macht dieses Diesel-Konzept-Fahrzeug anders und besser als andere Diesel? Potente Selbstzünder gibt es nicht erst seit gestern. Und doppelte Aufladung ist auch ein alter Hut, seit dem BMW M550d xDrive gibt es auch drei Turbolader im Dreiliter-Diesel. Das spezielle Novum des RS 5 TDI ist daher nicht unbedingt der dritte Lader, sondern der Umstand, dass zwei Abgas- sowie ein elektrischer Turbolader zum Einsatz kommen.

2014 Audi RS 5 TDI concept 3.0 TDI V6 quattro Heckansicht TriTurbo electric turbo Sturup Racewa

Angeflanscht ist das Ganze am bekannten 3.0 TDI V6, dem ich bereits im frisch gelifteten Audi A7 Sportback auf den Zahn fühlen konnte. Von dem wissen wir, dass die Biturbo- eigentlich eine Registeraufladung ist, die nun neben den beiden mechanischen um einen elektrischen Turbolader ergänzt wurde. Ziel des Ganzen: die Eliminierung des Turbolochs.

Um den Ladedruck aufbauen zu können, braucht es Abgas(-druck), der die Turbine(n) auf Touren bringt. Das kann der Motor jedoch erst mit steigender Drehzahl bewerkstelligen. Bis dahin fährt jeder Turbo als Sauger. Ab einem bestimmten Punkt liegt der Ladedruck schnell und voll an, sodass das Auto ’nen Satz nach vorn macht. Um das zu unterbinden, schaufelt und komprimiert ein elektrischer Turbo kurz über Standgas Luft in die Brennkammern. Innerhalb von 250 Millisekunden erreicht der electric turbo sein Drehzahl-Maximum. Mit dieser Technik leistet der Audi RS 5 TDI concept 283 kW/385 PS sowie beeindruckende 750 Nm Drehmoment. Damit sprintet der RS 5 TDI in ca. 4,0 Sekunden auf 100 und rennt über 280 km/h schnell.

2014 Audi RS 5 TDI concept 3.0 TDI V6 quattro Cockpit Interieur Innenraum TriTurbo electric turb

Um den elektrischen Verdichter betreiben zu können, musste ein 48-Volt-Teilbordnetz her. Zusätzlich benötigt das System einen Lithium-Ionen-Akku mit dazugehöriger Leistungselektronik. Das schlägt sich freilich im Fahrzeuggewicht nieder. Dennoch ist Audi trotz der aufwändigen Konstruktion von diesem System überzeugt und kündigte dementsprechend den Serieneinsatz an.

In der Theorie mag sich alles ganz fein anhören. Entscheidend ist, wie es sich anfühlt. Mit dem Sturup Raceway hatten wir die passende Lokalität zur Verfügung, um den RS 5 TDI und seinen eTurbo bei der Arbeit zu erleben. In Zweier-Grüppchen ging es dann auf die gut zwei Kilometer lange Strecke. Voraus fuhr das Pace Car – ein Audi RS 6 Avant, gesegnet mit schlappen 175 Mehr-PS. Wie soll ich da mithalten?

Audi RS 6 Avant 4.0 TFSI V8 BiTurbo vs. RS 5 TDI concept 3.0 TDI V6 Triturb

Das geht besser als erwartet. Tief, satt, hart liegt der RS 5 TDI auf dem Schweden-Asphalt. Die rasiermesserscharfe Lenkung dirigiert das Coupé sofort in die gewünschte Richtung. Das Gewicht, das irgendwo jenseits der 1.800 Kilogramm liegen wird, ist kaum zu spüren. Spielerisch schmettern die drei Lader den RS5 TDI von Kurve zu Kurve. Das hätte ich den ganzen Tag machen können. Doch dann hieß es: Beschleunigungsrennen gegen den RS 6 Avant. Mehrere Male treten RS 5 TDI concept und RS 6 Avant gegeneinander an. Und ein ums andere Mal nimmt der schwächere Diesel dem dicken V8-BiTurbo eine gute Autolänge beim Start ab, bevor der große Sportkombi laut brüllend die Hackordnung korrigiert.

Wie das auf der Rennstrecke aussieht, zeigt Tom Schwede, der neben dem RS 5 TDI auch den Audi 100 2.5 TDI von 1989 fuhr, in einem kurzen Video:

Das Ganze ist sehr eindrucksvoll, was Audi mit dem eTurbo im RS 5 TDI concept erlebbar machte. Knapp über Standgas knallt der Diesel mit Druck und Kraft los. „Sofort“ und „unmittelbar“ ist zweifelsohne übertrieben. Denn es bedarf dennoch eines kurzen Wimpernschlags, bis die Elektronik schnallt, was mein rechter Fuß ihr zu verstehen gibt. Doch bevor ich mit der Zunge schnalzen kann, marschiert der RS 5 TDI unnachgiebig nach vorn. Und da ist auch schon dieser wohlige Schauer, der sich in der Magengrube ausbreitet. Oha, der volle Ladedruck liegt gefühlt eine Ecke spontaner an, als gewohnt. Tatsächlich schaffen es die Ingolstädter, das Turboloch nahezu gänzlich zu tilgen.

2014 Audi RS 5 TDI concept 3.0 TDI V6 quattro Heckansicht eTurbo electric turbo Sturup Racewa

Trotz der beeindruckenden eTurbo-Performance ist auf dem Sturup Raceway zu spüren, dass da eigentlich mehr ginge. Wie Sebastian in seinem Artikel anführt, schien im Falle des Konzept-Fahrzeugs die Getriebe-Steuerung noch nicht optimal zu sein, sodass das eTurbo-Konzept (noch) nicht sein volles Potential ausschöpfte. Gang- und Lastwechsel können mittels dieser Technologie noch optimiert werden; und das ist nur eine Frage der Zeit.

TriTurbo inside: Ersteindruck | technische Daten

Zur Fahrveranstaltung in Dänemark/Schweden wurde ich von Audi Deutschland eingeladen. Alle anfallenden Kosten wurden vom Hersteller übernommen. Zu keinem Zeitpunkt wurde versucht, auf meine Berichterstattung Einfluss zu nehmen.

5 Reaktionen auf diesen Beitrag

  1. Ersteindruck: Der neue Peugeot 508 SW | autoaid.de blog

    […] 25 Jahre TDI: Audi RS 5 TDI concept – TriTurbo inside Ich geb’s ja zu, unumwunden: Ich leide an einer Selbstzünder-Allergie. Ich mag das Rasseln, Klackern und Nageln nicht, die … Weiterlesen […]

  2. Audi RS 5 TDI concept – technische Daten | autoaid.de blog

    […] 25 Jahre TDI: Audi RS 5 TDI concept – TriTurbo inside Ich geb’s ja zu, unumwunden: Ich leide an einer Selbstzünder-Allergie. Ich mag das Rasseln, … Weiterlesen […]

  3. Rückschau: Meine persönlichen Top-3-Testwagen 2014 | autoaid.de blog

    […] 25 Jahre TDI: Audi RS 5 TDI concept – TriTurbo inside Ich geb’s ja zu, unumwunden: Ich leide an einer Selbstzünder-Allergie. Ich mag das Rasseln, … Weiterlesen […]

  4. Ersteindruck: 2015 Audi Q3 2.0 TDI quattro (135 kW) | autoaid.de blog

    […] 25 Jahre TDI: Audi RS 5 TDI concept – TriTurbo inside Ich geb’s ja zu, unumwunden: Ich leide an einer Selbstzünder-Allergie. Ich mag das Rasseln, … Weiterlesen […]

  5. Audi TDI Markenworkshop 2014: Mit Tri-Turbo-Power auf der Rennstrecke

    […] 25 Jahre TDI: Audi RS 5 TDI concept – TriTurbo inside […]

Hinterlasse eine Antwort